S2k-Leitlinie 187-053 "Kindlicher Knick-Senkfuß" ist online

Registernummer 187 – 053

Art der Veröffentlichung: Guideline

Version 4.0

In der Behandlung des Knick-Senkfußes im Kindes- und Jugendalter gibt es verschiedene operative und konservative Möglichkeiten der Behandlung.

Das ist abhängig von der Grunddiagnose und der Schwere der Fußfehlstellung. Ziel der Leitlinien ist es, diese unklaren Versorgungswege besser zuzuordnen, die Problematik eindeutiger zu klassifizieren, die Diagnostik zu strukturieren und die Versorgungsqualität zu dokumentieren und zu verbessern. Die Ressourcen im Gesundheitssystem müssen wirtschaftlich und medizinisch sinnvoll eingesetzt werden.

Daher sind klare Indikationsstellungen für operative oder konservative Therapien notwendig. Die Diagnostik und Therapie bedürfen eines interdisziplinären Zugangsweges. Um diese Interdisziplinarität abzubilden, wurde die Autorinnen- und Autorengruppe der Leitlinie entsprechend zusammengesetzt.

  • Stand: 02.06.2022
  • gültig bis: 01.06.2027

Zur Leitlinie

Weitere Neuigkeiten

  • Stellungnahme

Stellungnahme der AWMF zum Referentenentwurf für ein Medizinforschungsgesetz (MFG)

Berlin, 10.06.2024 · Die AWMF begrüßt weiterhin die im Entwurf des MFG geäußerte Absicht, die Rahmenbedingungen für Entwicklung, Forschung und Zulassung…

  • Pressemitteilung

„Methodische Grundlagen, Entwurf für Version 2.1“ des IQTIG weiterentwickeln

Berlin, 4. Juni 2024 · Die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e. V. (AWMF) begrüßt die Fortschritte der…

  • Stellungnahme

Stellungnahme der AWMF zu „Methodische Grundlagen, Entwurf für Version 2.1“ des Instituts für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG)

Stellungnahme der AWMF zu Methodische Grundlagen, Entwurf für Version 2.1 des IQTIG

Alle Neuigkeiten