Neuanmeldung der S2k-Leitlinie 015-086 "Intraoperative Komplikationen in der Gynäkologie und Geburtshilfe" ist online

Registernummer 015 – 086

Art der Veröffentlichung: Registration

Version 1.0

Ziel der Leitlinie ist die Qualitätsverbesserung in der operativen Gynäkologie und Geburtshilfe. Durch die Erkenntnisse aus der Leitlinie sollten wesentliche intraoperative Komplikationen gemieden oder in der Schwere und Häufigkeit reduziert werden. Die Leitlinie wird sich sowohl mit der Vermeidung als auch mit der Therapie der intraoperativen Komplikationen im gynäkologischen bzw. geburtshilflichen Spektrum befassen und damit auch unter einer forensischen bzw. medikolegalen Perspektive mögliche Handlungsempfehlungen aufzeigen.

    Zur Leitlinie

    Weitere Neuigkeiten

    • Stellungnahme

    Stellungnahme der AWMF zum Referentenentwurf für ein Medizinforschungsgesetz (MFG)

    Berlin, 10.06.2024 · Die AWMF begrüßt weiterhin die im Entwurf des MFG geäußerte Absicht, die Rahmenbedingungen für Entwicklung, Forschung und Zulassung…

    • Pressemitteilung

    „Methodische Grundlagen, Entwurf für Version 2.1“ des IQTIG weiterentwickeln

    Berlin, 4. Juni 2024 · Die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e. V. (AWMF) begrüßt die Fortschritte der…

    • Stellungnahme

    Stellungnahme der AWMF zu „Methodische Grundlagen, Entwurf für Version 2.1“ des Instituts für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG)

    Stellungnahme der AWMF zu Methodische Grundlagen, Entwurf für Version 2.1 des IQTIG

    Alle Neuigkeiten