Fetale Alkoholspektrumstörungen (FASD) bei Kindern und Jugendlichen - Diagnostik & Intervention - Living Guideline

 Die vorliegende S3-Leitlinie definiert standardisierte und transdisziplinäre diagnostische Kriterien für FASD bei Kindern und Jugendlichen. Um diese Kriterien effektiv anwenden zu können, beinhaltet diese Leitlinie praxisnahe Empfehlungen, Diagnostik-Algorithmen sowie einen übersichtlichen Pocket Guide als Kurzzusammenfassung der Diagnosekriterien.

Zusätzlich gibt die Leitlinie evidenzbasierte Empfehlungen für Interventionsmöglichkeiten bei Kindern und Jugendlichen mit FASD. Angesichts der Vielzahl an Symptomen und ihren unterschiedlichen Ausprägungen, sollten Interventionen an die Stärken und Schwächen der erkrankten Kinder und Jugendlichen individuell angepasst werden. Die Wahl der Behandlung sollte dabei vom gewünschten, vorher festgelegten Interventionsziel ausgehen. Um dieses Vorgehen zu erleichtern, ist diese Leitlinie Outcome-orientiert aufgebaut. 

  • gültig bis: 06.05.2025

Zur Leitlinie

Weitere Neuigkeiten

  • Pressemitteilung

Transparenz von Gesundheitsforschung verbessern: Alle Studienergebnisse publizieren

Berlin, 14. Mai 2024 · Die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e. V. (AWMF) unterstützt die Forderung nach…

  • Pressemitteilung

Prof. Rolf-Detlef Treede als Präsident bestätigt

Frankfurt, 4. Mai 2024 · Die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e. V. (AWMF) hat im Rahmen ihrer…

  • Pressemitteilung

„Leistungsgruppen mit Fachgesellschaften systematisch weiterentwickeln“

Berlin, 2. Mai 2024 · Die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e. V. (AWMF) begrüßt die geäußerten Absichten im…

Alle Neuigkeiten