Leitlinien-Detailansicht

Patellafraktur

Registernummer 187 - 021
Klassifikation S2e

Stand: 04.08.2020 , gültig bis 03.08.2025

Die Leitlinien von DGOU, DGU und DGOOC werden seit 2022 als DGOU-Leitlinien geführt. Die Freigaben der zum Erstellungszeitpunkt beteiligten Fachgesellschaften behalten ihre Gültigkeit; 4.2.2021: redaktionell überarbeitete Langfassung ausgetauscht

Verfügbare Dokumente

Langfassung der Leitlinie "Patellafraktur"
Leitlinienreport
Angaben zu Interessenkonfllikten

Federführende Fachgesellschaft

Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V. (DGOU)
Visitenkarte
  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Langfassung der Leitlinie "Patellafraktur"
    Leitlinienreport
    Angaben zu Interessenkonfllikten

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V. (DGOU)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Diese Leitlinie wendet sich an Ärzte*innen im Gebiet der Chirurgie, Fach Orthopädie und Unfallchirurgie mit oder ohne die Zusatzweiterbildung "Spezielle Unfallchirurgie", soweit sie die Versorgung und Betreuung von Patienten mit einer frischen Patellafraktur vornehmen. Zudem werden Empfehlungen für die Nachbehandlung gegeben, in auch zur Information von Physiotherapeuten dienen. 

    Patientenzielgruppe

    Die Leitlinie Patellfraktur bezieht sich auf erwachsene Patienten, die im Rahmen eines Unfalls oder Verletzung erstmalig eine Fraktur der Kniescheibe erleiden.

    Versorgungsbereich

    ambulant, stationär, Rehabilitation 
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V. (DGOU)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen

    Österreichische Gesellschaft für Unfallchirurgie
    Schweizerische Gesellschaft für Chirurgie (SGC/SSC)
    Deutsche Kniegesellschaft

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Lena Marie Marter DGOU-Leitliniensekretariat
    Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie e. V. (DGOU)
    Straße des 17. Juni 106-108
    10623 Berlin

    Tel.: 030 – 340 60 36 15 e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Dr. Jan Philipp Schüttrumpf Klinik für Unfallchiurgie
    Universitätsklinikum Magdeburg
    Leipziger Str. 44, Haus 60a
    39120 Magdeburg e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Prof. Dr. Klaus Michael Stürmer Leiter der Leitlinienkommission der DGU e.V.
    Direktor der Abteilung Unfallchirurgie, Plastische und Wiederherstellungschirurgie
    Universitätsmedizin Göttingen
    Georg-August-Universität
    Robert-Koch-Str. 40
    37099 Göttingen e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Prof. Dr. Stefan Piatek Klinik für Unfallchiurgie
    Universitätsklinikum Magdeburg
    Leipziger Str. 44, Haus 60a
    39120 Magdeburg e-Mail senden
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    Eine sehr schwierige Fraktur, die bis zur Versteifung des Kniegelenks führen kann und mehrere konkurrierende Behandlungsoptionen und -methoden hat; hohe Nachfrage.

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Die Ziele der Leitlinie sind in der allgemeinen Präambel der unfallchirurgischen Leitlinien als integrativer Bestandteil der vorliegenden Leitlinie formuliert. Die vorliegende Leitlinie zur Patellafraktur wurde zur Verbesserung und Standardisierung der Versorgungsqualität von Patienten mit dieser Verletzung entwickelt.