Leitlinien-Detailansicht

Querschnittgelähmte Patienten, neuro-urologische Versorgung

Registernummer 179 - 001
Klassifikation S2k

Stand: 18.03.2016 , gültig bis 17.03.2021

31.10.2019: Gültigkeit der Leitlinie nach inhaltlicher Überprüfung durch das Leitliniensekretariat verlängert bis 17.3.2021; 30.10.2019: redaktionell überarbeitete Langfassung ausgetauscht; Langassung 2.11.2016: korrigierte Langfassung ausgetauscht

Gründe für die Themenwahl:

Etablierung allgemeiner Standards zur Diagnostik, zur Behandlung und zu Fragen der Lebenslangen Nachsorge querschnittgelähmter Menschen mit neurogenen Blasenfunktionsstörungen und neurogenen Sexualfunktionsstörungen. Eine allgemein zugängliche Darstellung dieser Problematik auf  konsensbasiertem Evidenz-Level existiert bisher nicht.

Zielorientierung der Leitlinie:

Standardisierung der Diagnostik, der Therapie und der Nachsorge bei neurogenen Blasenfunktionsstörungen und neurogenen Sexualfunktionsstörungen von Patienten mit einer Querschnittlähmung 

Schlüsselwörter:

Neurogene Harnblasenfunktionsstörungen , Neurogene Sexualfunktionsstörungen, Querschnittlähmung, Harnwegsinfekte, Inkontinenz