Leitlinien-Detailansicht

Diagnostik und Management von Patienten mit PTEN Hamartom Tumor Syndrom (PHTS) im Kindes- und Jugendalter

Registernummer 174 - 025
Klassifikation S1

Stand: 30.09.2019 , gültig bis 29.09.2024

Verfügbare Dokumente

Langfassung der Leitlinie "Diagnostik und Management von Patienten mit PTEN Hamartom Tumor Syndrom (PHTS) im Kindes- und Jugendalter"
Leitlinienreport

Federführende Fachgesellschaft

Deutsche Gesellschaft für Kinderendokrinologie und -diabetologie (DGKED)
Visitenkarte
  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Langfassung der Leitlinie "Diagnostik und Management von Patienten mit PTEN Hamartom Tumor Syndrom (PHTS) im Kindes- und Jugendalter"
    Leitlinienreport

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Kinderendokrinologie und -diabetologie (DGKED)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Ärzte/Ärztinnen im niedergelassenen Bereich und in Kliniken sowie Ambulanzen anSpezialeinrichtungen.

    Patientenzielgruppe

    Kinder und Jugendliche mit PHTS und deren Eltern.

    Versorgungsbereich

    Kinder- und Jugendmedizin. Pädiatrische Endokrinologen, Gastroenterologen,
    Neurologen, Onkologen, Humangenetiker
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Kinderendokrinologie und -diabetologie (DGKED)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften

    Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Humangenetik e.V. (GfH)
    Visitenkarte
    Gesellschaft für Pädiatrische Gastroenterologie und Ernährung (GPGE)
    Visitenkarte
    Gesellschaft für Neuropädiatrie (GNP)
    Visitenkarte
    Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (GPOH)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen

    CoBaLd (Selbsthilfegruppe Cowden- / Bannayan-Riley-Ruvalcaba- / Lhermitte-Duclos-Syndrom)

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Dr. Anja Moss Koordination DGKED-Leitlinienarbeit

    e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Prof. Dr. J. Wölfle
    Dr. M. Plamper

  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    Das PHTS ist eine seltene Krankheit, die auch dem medizinischen Personal oft nichtgeläufig ist. Für Kinder- und Jugendliche gibt es bisher keine Leitlinie zur Diagnostik undzum Management nach Diagnosestellung. Die Patienten und Familien benötigen abereine gute Aufklärung und eine multidisziplinäre Betreuung.

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Diese Leitlinie soll den betreuenden Ärzten bei der Verdachtsdiagnose und bei bereitsgestellter Diagnose einer PTEN Gen Mutation eine diagnostische und therapeutischeHilfe darstellen.