Leitlinien-Detailansicht

Empfehlungen zur Therapie der akuten Appendizitis bei Erwachsenen

Registernummer 088 - 011
Klassifikation S1

Stand: 10.12.2021 , gültig bis 09.12.2026

Verfügbare Dokumente

Langfassung der Leitlinie "Empfehlungen zur Therapie der akuten Appendizitis bei Erwachsenen "
Angaben zu Interessenkonflikten

Federführende Fachgesellschaft

Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie e.V. (DGAV)
Visitenkarte
  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Langfassung der Leitlinie "Empfehlungen zur Therapie der akuten Appendizitis bei Erwachsenen "
    Angaben zu Interessenkonflikten

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie e.V. (DGAV)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Fachärzt*innen für Allgemein- und Viszeralchirurgie und zur Information für weitere an der Diagnostik und Therapie der akuten Appendizitis Beteiligte (Hausärzt*innen, in Notaufnahmen tätige Ärzt*innen, geburtshilflich tätige Ärzt*innen) 

    Patientenzielgruppe

    Erwachsene

    Versorgungsbereich

    stationär
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie e.V. (DGAV)
    Visitenkarte

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Dr. Mihailo Andric Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Transplantationschirurgie
    Universitätsklinikum Magdeburg
    Leipziger Straße 44
    39120 Magdeburg Tel.: 0391 6715500 e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Prof. Dr. Dr.h.c. Roland S. Croner Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Transplantationschirurgie
    Universitätsklinikum Magdeburg
    Leipziger Straße 44
    39120 Magdeburg e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Dr. Mihailo Andric Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Transplantationschirurgie
    Universitätsklinikum Magdeburg
    Leipziger Straße 44
    39120 Magdeburg e-Mail senden
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    Eine akute Appendizitis wird bei ca. 150.000 Menschen pro Jahr in Deutschland diagnostiziert. Die Appendektomie ist weltweit die häufigste Operation. In den letzten Jahren ist in Bezug auf die Behandlung der akuten Appendizitis ein Paradigmenwechsel im Hinblick auf die Option zu einer konservativen Behandlung eingetreten. Eine Unterscheidung in der Behandlung einer komplizierten oder unkomplizierten Appendizitis ist dabei essenziell. 

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Empfehlungen auf Basis aktueller Literatur zur Unterstützung einer guten Versorgung mit adäquater Abwägung konservativer und operativer Vorgehensweise mit Fokus auf erwachsene Patienten