Leitlinien-Detailansicht

Subgingivale Instrumentierung

Registernummer 083 - 030
Klassifikation S3

Stand: 31.10.2019 , gültig bis 30.10.2024

19.12.2019: Kurzfassung publiziert / 10.12.2019: redaktionell überarbeitete Langfassung ausgetauscht

Verfügbare Dokumente

Kurzfassung der Leitlinie "Subgingivale Instrumentierung"
Langfassung der Leitlinie "Subgingivale Instrumentierung"

Verbindung zu themenverwandten Leitlinien

Federführende Fachgesellschaft

Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK)
Visitenkarte
Deutsche Gesellschaft für Parodontologie e.V. (DG PARO)
Visitenkarte
  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Kurzfassung der Leitlinie "Subgingivale Instrumentierung"
    Langfassung der Leitlinie "Subgingivale Instrumentierung"

    Verbindung zu themenverwandten Leitlinien

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Parodontologie e.V. (DG PARO)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Zahnärzte und Ärzte

    Patientenzielgruppe

    Patienten mit Parodontitis

    Versorgungsbereich

    Diese Leitlinie gilt für den zahnärztlichen, (fach)zahnärztlichen sowie ärztlichen Versorgungsbereich. Dieser umfasst die Behandlung in Zahnarztpraxen, medizinischen Versorgungszentren sowie in Zahnkliniken mit allgemeinzahnärztlichem, parodontologischem, implantologischem sowie oral-chirurgischem Schwerpunkt, in Praxen oder Kliniken für Mund-Kiefer- und Gesichtschirurgie sowie in Arztpraxen oder Kliniken mit allgemeinmedizinischem oder internistischem Schwerpunkt.
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Parodontologie e.V. (DG PARO)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften

    Deutsche Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Implantologie im Zahn-, Mund- und Kieferbereich (DGI)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung e.V. (DGK)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (DGMKG)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Kinderzahnheilkunde e.V.
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Prothetische Zahnmedizin und Biomaterialien e.V. (DGPro)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Zahnerhaltung (DGZ)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen

    Arbeitskreis Psychologie und Psychosomatik in der Zahnheilkunde der DGZMK (AKPP)
    Bundesverband der implantologisch tätigen Zahnärzte in Europa, BDIZ EDI
    Bundeszahnärztekammer, BZÄK
    Bundesverband der Zahnärzte im öffentlichen Gesundheitsdienst e.V. (BZÖG)
    Deutsche Gesellschaft für ästhetische Zahnmedizin (DGÄZ)
    Deutsche Gesellschaft für Dentalhygieniker/-innen e.V. (DGDH)
    Deutsche Gesellschaft für Orale Implantologie (DGOI)
    Deutsche Gesellschaft für Laserzahnheilkunde e.V. (DGL)
    Deutsche Gesellschaft für Zahnärztliche Implantologie (DGZI)
    Freier Verband Deutscher Zahnärzte e.V.
    Gesellschaft für Präventive Zahnheilkunde e.V. (GPZ)
    Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung, KZBV
    Verband medizinischer Fachberufe e.V. (Referat Zahnmedizinische Fachangestellte)

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Dr. Anke Weber, M.Sc Leitlinienbeauftragte der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK)
    Liesegangstr. 17a
    40211 Düsseldorf Tel.: 0152 31 79 35 44 e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Prof. Dr. Dr. Jentsch
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    Auch bei leichtem Rückgang der Prävalenz bleibt die Parodontitis mit hoher Prävalenz eine ernstzunehmende Volkskrankheit. Die Zusammenfassung umfangreicher Evidenz auf dem Gebiet der subgingivalen Instrumentierung ist für die Qualitätssicherung in der Praxis und zum Beherrschen der Erkrankungslast zwingend notwendig.

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Festschreiben von Standards für die Therapie, Abgrenzen zur Professionellen Zahnreinigung