Leitlinien-Detailansicht

Funktionelle (nicht-organische) Obstipation und Stuhlinkontinenz im Kindes- und Jugendalter

Registernummer 068 - 019
Klassifikation S2k

Stand: 04.04.2022 , gültig bis 03.04.2027

Verfügbare Dokumente

Langfassung der Leitlinie "Funktionelle (nicht-organische) Obstipation und Stuhlinkontinenz im Kindes- und Jugendalter "

Federführende Fachgesellschaft

Gesellschaft für Pädiatrische Gastroenterologie und Ernährung e.V. (GPGE)
Visitenkarte
Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie e.V. (DGKJP)
Visitenkarte
  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Langfassung der Leitlinie "Funktionelle (nicht-organische) Obstipation und Stuhlinkontinenz im Kindes- und Jugendalter "

    Federführende Fachgesellschaft

    Gesellschaft für Pädiatrische Gastroenterologie und Ernährung e.V. (GPGE)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie e.V. (DGKJP)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Ärzte folgender Fachrichtungen (Pädiatrische Gastroenterologen, Kinder- und Jugendmediziner, Kinder- und Jugendpsychiater, Kinderchirurgen), sowie nicht-ärztliche medizinische Berufe (wie pädiatrische Psychotherapeuten, Kinderkrankenschwestern/-pflegern, Urotherapeuten). 

    Die Leitlinie dient zur Information für Allgemeinmediziner, Internisten und Physiotherapeuten. 

    Patientenzielgruppe

    Die Leitlinie ist beschränkt auf die Altersgruppe bis 18;0 Jahren, d.h. ab dem Säuglingsalter bei der Obstipation und ab der Altersdefinition der Stuhlinkontinenz von 4;0 bis zum Abschluss des 18. Lebensjahrs.  

    Versorgungsbereich

    Diese Leitlinie richtet sich an Ärzte folgender Fachrichtungen (Pädiatrische Gastroenterologen, Kinder- und Jugendmediziner, Kinder- und Jugendpsychiater, Kinderchirurgen), sowie nicht-ärztliche medizinische Berufe (wie pädiatrische Psychotherapeuten, Kinderkrankenschwestern/-pflegern, Urotherapeuten). 

    Die Leitlinie dient zur Information für Allgemeinmediziner, Internisten und Physiotherapeuten. 

    Sie gilt für Behandlungen in allen Versorgungsarten (ambulant, stationär, Rehabilitationskliniken), unabhängig davon ob sie eher somatisch oder eher psychosomatisch-psychiatrisch ausgerichtet sind.  

  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Gesellschaft für Pädiatrische Gastroenterologie und Ernährung e.V. (GPGE)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie e.V. (DGKJP)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften

    Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie e.V. (DGKCH)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin e.V. (DGSPJ)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen

    Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ)
    Berufsverband Kinderkrankenpflege Deutschland e.V. (BeKD)
    Deutsche Kontinenz Gesellschaft e.V.
    Konsensusgruppe Kontinenzschulung im Kindes- und Jugendalter (KgKS) e.V.
    Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Psychosomatik e.V. (DGPPS)
    D-A-CH e.V. - Vereinigung für Urotherapie e.V.
    Selbsthilfe-Organisation: Knopf im Bauch e. V.

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Geschäftsstelle der Gesellschaft für Pädiatrische Gastroenterologie und Ernährung e. V.
    GPGE
    Chausseestraße 128-129
    10115 Berlin Tel.: 0176 73534757 e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Dr. Martin Claßen Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
    Eltern-Kind-Zentrum Prof Hess
    Klinikum Bremen-Mitte
    St. Jürgen Str. 1
    28177 Bremen e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Prof Dr. Alexander von Gontard Psychiatrische Dienste Graubünden
    Ambulante Dienste KJP
    Masanserstrasse 14
    7000 Chur e-Mail senden
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    Wichtige und häufige Problematik bei Kindern 

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Funktionelle (nicht-organische) Obstipation und Stuhlinkontinenz (Enkopresis) sind häufige Störungen des Kindes- und Jugendalters, für die – basierend auf einer genauen Diagnostik – wirksame, spezifische Therapien vorhanden sind. Komorbide somatische und psychische Störungen müssen berücksichtigt werden. Von daher sind interdisziplinäre Leitlinien sinnvoll und unbedingt notwendig. Auch unterscheiden sich die funktionelle Obstipation und Stuhlinkontinenz bei Kindern erheblich von denen der Erwachsenen, so dass eigene Leitlinien für diese Altersgruppe notwendig sind