Leitlinien-Detailansicht

Trauma des muskuloskelettalen Systems im Kindes- und Jugendalter – Bildgebende Diagnostik

Registernummer 064 - 019
Klassifikation S1

Stand: 01.06.2019 , gültig bis 30.06.2022

Verfügbare Dokumente

Langfassung der Leitlinie "Trauma des muskuloskelettalen Systems im Kindes- und Jugendalter – Bildgebende Diagnostik"
Leitlinienreport
Angaben zu Interessenkonflikten

Verbindung zu themenverwandten Leitlinien

Federführende Fachgesellschaft

Gesellschaft für Pädiatrische Radiologie e.V. (GPR)
Visitenkarte
  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Langfassung der Leitlinie "Trauma des muskuloskelettalen Systems im Kindes- und Jugendalter – Bildgebende Diagnostik"
    Leitlinienreport
    Angaben zu Interessenkonflikten

    Verbindung zu themenverwandten Leitlinien

    Federführende Fachgesellschaft

    Gesellschaft für Pädiatrische Radiologie e.V. (GPR)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

     Diagnostische Radiologen, Pädiatrische Radiologen 

    Patientenzielgruppe

     Säuglinge, Kleinkinder, Kinder und Jugendliche 

    Versorgungsbereich

    ambulant, teilstationär und stationär; Diagnostik
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Gesellschaft für Pädiatrische Radiologie e.V. (GPR)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften

    Deutsche Röntgengesellschaft e.V. (DRG)
    Visitenkarte

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Anne Fischer Sekretariat Kinderradiologie
    Leiter: Univ.-Prof. Dr. med. Hans-J. Mentzel
    Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie
    Universitätsklinikum Jena
    Am Klinikum 1
    07747 Jena Tel.: 03641 9328501 e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Prof. Dr. med. Hans-J. Mentzel Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie
    Universitätsklinikum Jena
    Am Klinikum 1
    07747 Jena
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

     Fragestellung nach gezielter Bildgebung bei isoliertem Trauma (Ergänzung zur Leitlinie Polytrauma) 

    Zielorientierung der Leitlinie:

     Auswahl der geeigneten Bildgebung