Leitlinien-Detailansicht

Chronischer Schmerz

Registernummer 053 - 036
Klassifikation S1

Stand: 30.09.2013 (in Überarbeitung), gültig bis 30.09.2018

Verfügbare Dokumente

Kurzfassung der Leitlinie "Chronischer Schmerz"
Langfassung der Leitlinie "Chronischer Schmerz"
Anmeldung Update

Federführende Fachgesellschaft

Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM)
Visitenkarte
  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Kurzfassung der Leitlinie "Chronischer Schmerz"
    Langfassung der Leitlinie "Chronischer Schmerz"
    Anmeldung Update

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Ärzte mit hausärztlichem Versorgungsauftrag

    Patientenzielgruppe

    Patienten mit nicht tumorbedingten chronischen Schmerzen in der hausärztlichen Versorgung

    Versorgungsbereich

    Primärversorgung
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM)
    Visitenkarte

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Dr. Anne Barzel DEGAM-Geschäftsstelle Leitlinien
    c/o Institut für Allgemeinmedizin
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
    Martinistraße 52
    20246 Hamburg Tel.: 040 / 7410-59769 e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Annette Becker Abteilung Allgemeinmedizin
    Universität Marburg
  • Inhalte
    Versorgungsbereich:

    ambulante Versorgung

    Gründe für die Themenwahl:

    Strukturierte hausärztliche Versorgung chronischer Schmerzpatienten, Chronische Schmerzpatienten brauchen eine strukturierte Langzeitversorgung, bei der im Sinne des bio-psycho-sozialen Krankheitsmodells regelmäßig Lebensqualität, Stimmung, Alltagsaktivitäten, Schmerzintensität und soziale Aktivitäten erhoben werden. Therapeutisch wird entsprechend der aufgedeckten Defizite und Ressourcen in Einklang mit den Patientenzielen therapiert.

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Gegenstand der Leitlinie wird sein, eine Empfehlung bzw. einen Algorithmus für diese breite, multidimensionale Herangehensweise bei chronischen Schmerzpatienten zu geben und hausarztspezifische diagnostische Hilfsmittel auszuweisen. Im Speziellen werden häufige Krankheitsbilder und Behandlungsproblematiken angesprochen (neuropathischer Schmerz, Arthrose, muskuloskelettaler Schmerz, Fibromyalgie) im Rahmen derer auf entsprechende existierende Leitlinien weiterverwiesen wird. In diesem Sinne wurden die unten aufgeführten Leitlinien als mögliche Überschneidungen ausgewählt.