Leitlinien-Detailansicht

Müdigkeit

Registernummer 053 - 002
Klassifikation S3

Stand: 01.10.2017 , gültig bis 30.11.2021

7.6.2018: redaktionell überarbeitete Langfassung ausgetauscht

Gründe für die Themenwahl:

Aktualisierung der bestehenden S3-LL, da diese 2016 ihre Gültigkeit verliert. Der Problemhintergrund ist in der bestehenden Leitlinie beschrieben und gilt unverändert. Insbesondere sollen die Aussagen zur Häufigkeit der zugrunde liegenden Erkrankungen, zu diagnostischen Strategien und zur Therapie bei den häufigen Ursachen überprüft werden. Auch auf die neue vorgeschlagene Definition an Stelle des chronischen Müdigkeitssyndroms wird einzugehen sein.

Zielorientierung der Leitlinie:

Häusärztlicher Versorgungsbereich (Verbesserung der Vorsorgungsqualtität)

  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Kurzfassung der Leitlinie "Müdigkeit"
    Langfassung der Leitlinie "Müdigkeit"
    Patientenleitlinie "Müdigkeit"
    Leitlinienreport
    Fragebogen zur Anamnese
    Schlafprotokoll
    Medizinische Fachangestellte

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Hausärzte und ihre Patienten mit diesen Beschwerden

    Patientenzielgruppe

    Patienten ab 18 Jahre mit Müdigkeit in der hausärztlichen Versorgung

    Versorgungsbereich

    Primärmedizin
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften

    Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) [German Sleep Society] (DGSM)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen

    Bündnis ME/CFS
    Deutsche Gesellschaft für ME/CFS e.V.
    Fatigatio e.V, Bundesverband Chronisches Erschöpfungssyndrom ME/CFS/CFIDS
    Euromene
    Krebsberatungsstelle und Krebs-Selbsthilfekontaktstelle e. V.

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Dr. Anne Barzel DEGAM-Geschäftsstelle „Leitlinien“
    c/o Institut für Allgemeinmedizin
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
    Martinistraße 52
    20246 Hamburg Tel.: 040 7410-59769 e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Prof. Dr. med. Erika Baum
    Prof. Dr. med. Norbert Donner-Banzhoff
    Prof. Dr. med. Peter Maisel
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    Aktualisierung der bestehenden S3-LL, da diese 2016 ihre Gültigkeit verliert. Der Problemhintergrund ist in der bestehenden Leitlinie beschrieben und gilt unverändert. Insbesondere sollen die Aussagen zur Häufigkeit der zugrunde liegenden Erkrankungen, zu diagnostischen Strategien und zur Therapie bei den häufigen Ursachen überprüft werden. Auch auf die neue vorgeschlagene Definition an Stelle des chronischen Müdigkeitssyndroms wird einzugehen sein.

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Häusärztlicher Versorgungsbereich (Verbesserung der Vorsorgungsqualtität)