Leitlinien-Detailansicht

Hilfsmittelberatung

Registernummer 043 - 054
Klassifikation S2k

Stand: 01.07.2020 , gültig bis 30.06.2025

6.10.2020: redaktionell überarbeitete Langfassung ausgetauscht

Verfügbare Dokumente

Langfassung der Leitlinie "Hilfsmittelberatung"
Leitlinienreport
Angaben zu Interessenkonflikten

Federführende Fachgesellschaft

Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU)
Visitenkarte
  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Langfassung der Leitlinie "Hilfsmittelberatung"
    Leitlinienreport
    Angaben zu Interessenkonflikten

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Hilfsmittel verschreibenden Ärzte, in Hilfsmittelversorgung involvierte Pflegende, Angehörige, Betroffene, Sanitätshäuser, Versorger, Apotheken

    Patientenzielgruppe

    harninkontinente Patienten, bei denen eine dauerhafte oder vorübergehende Hilfsmittelversorgung geplant ist

    Versorgungsbereich

    Ambulante und stationäre Versorgung (hier im Rahmen des Entlassmanagements)
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften

    Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V. (DGGG)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Geriatrie (DGG)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Pflegewissenschaft e.V. (DGP)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen

    Deutsche Kontinenz Gesellschaft e.V.
    GKV-Spitzenverband
    Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Prof. Dr. Andreas Wiedemann Urologische Klinik am Ev. Krankenhaus Witten gGmbH
    Lehrstuhl für Geriatrie der Universität Witten/Herdecke
    Pferdebachstr. 27
    58455 Witten Tel.: 02302 175 2521 e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Prof. Dr. Andreas Wiedemann Urologische Klinik am Ev. Krankenhaus Witten gGmbH
    Lehrstuhl für Geriatrie der Universität Witten/Herdecke
    Pferdebachstr. 27
    58455 Witten
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    Aufdeckung eines Versorgungsbedarfes durch einen Artikel der „Stiftung Warentest“ mit dem Titel „kein Verlass auf Profis“ – Problembereiche: bisher unstrukturierte Hilfsmittelberatung, fehlende Kommunikation zwischen verordnendem Arzt und Versorger/Berater, keine Vorgaben z. B. für den Umfang einer eventuellen Bemusterung, den Beratungsort, den Ausbildungsstand des Hilfsmittelberatenden

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Verbesserung der Versorgung von harninkontinenten Patienten auf dem Sektor der Hilfsmittelberatung