Leitlinien-Detailansicht

Adulte Weichgewebesarkome

Registernummer 032 - 044OL
Klassifikation S3

Stand: 07.09.2021 , gültig bis 06.09.2026

Verfügbare Dokumente

Kurzfassung der Leitlinie "Adulte Weichgewebesarkome "
Langfassung der Leitlinie "Adulte Weichgewebesarkome "
Leitlinienreport
Evidenzbericht
Evidenztabellen
auch verfügbar in der OL-App

Federführende Fachgesellschaft

Deutsche Krebsgesellschaft e.V. (DKG)
Visitenkarte
  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Kurzfassung der Leitlinie "Adulte Weichgewebesarkome "
    Langfassung der Leitlinie "Adulte Weichgewebesarkome "
    Leitlinienreport
    Evidenzbericht
    Evidenztabellen
    auch verfügbar in der OL-App

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Krebsgesellschaft e.V. (DKG)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Primäre Adressat*innen der Leitlinie sind Ärzt*innen und Angehörige anderer Gesundheitsberufe, die an der Diagnostik, Therapie und Nachsorge der Patient*innen mit einem Weichgewebesarkom beteiligt sind (alle Stadien; ambulante und stationäre Versorgung sowie Rehabilitation). Hier seien Chirurg*innen/Chirurgische Onkolog*innen, Medizinische Onkolog*innen, Hämatolog*innen, Patholog*innen, Orthopäd*innen/Tumororthopäd*innen, Radiolog*innen, Nuklearmediziner*innen, Psychoonkolog*innen, Radioonkolog*innen und Internist*innen genannt.
    Die Leitlinie soll in ihrer Form als Patientenleitlinie sowohl Patien*innten als auch Selbsthilfegruppen erreichen. Hierzu gehören vorrangig die Deutsche Sarkom-Stiftung (in der Leitliniengruppe vertreten durch Markus Wartenberg und Susanne Gutermuth), aber auch Organisationen, die sich nicht spezifisch auf Sarkome ausrichten, wie der Krebsinformationsdienst, INKA und andere.
    Die Leitliniengruppe setzt sich aus einem interdisziplinären Expert*innenkomitee zusammen. Damit wurden alle an der Versorgung beteiligten Leistungserbringenden sowie deren Patientenvertretungen bei der inhaltlichen Mitarbeit an der Leitlinie berücksichtigt. Die Leitlinie dient zur Information für Ärzt*innen in der hausärztlichen Versorgung, Physiotherapeut*innen und Pflegekräfte.
    Weitere Adressat*innen der Leitlinie sind:
    • Medizinisch-wissenschaftliche Fachgesellschaften und Berufsverbände
    • Gesundheitspolitische Einrichtungen und Entscheidungstrgende auf Bundes- und Länderebene
    • Organisationen der Patient*innenberatung
    • Krankenhäuser
    • Krankenkassen sowie Vertragsverantwortliche von integrierten Versorgungsverträgen
    • Qualitätssicherungseinrichtungen und Projekte auf Bundes- und Länderebene

    Patientenzielgruppe

    Patientinnen und Patienten mit adultem Weichgewebesarkom im Erwachsenenalter.

    Versorgungsbereich

    Patientinnen und Patienten mit Weichgewebesarkom im ambulanten und stationären Bereich sowie in Rehabilitation.
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Krebsgesellschaft e.V. (DKG)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften

    Deutsche Dermatologische Gesellschaft e.V. (DDG)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Radioonkologie e.V. (DEGRO)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie e.V. (DGAV)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V. (DGGG)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V. (DGHNO-KHC)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie (DGHO)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie e.V. (DGMKG)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Nuklearmedizin e.V. (DGN)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Neurochirurgie e.V. (DGNC)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie e.V. (DGOOC)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin e.V. (DGP)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Pathologie e.V. (DGP)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen e.V. (DGPRÄC)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie e.V. (DGTHG)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie e.V. (DGU)
    Visitenkarte
    Deutsche Röntgengesellschaft, Gesellschaft für Medizinische Radiologie e.V. (DRG)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen

    Arbeitsgemeinschaft Internistische Onkologie der DKG, AIO (mit-federführend)
    German Interdisciplinary Sarcoma Group e.V. (GISG) (mit-federführend)
    Arbeitsgemeinschaft Bildgebung in der Onkologie (ABO) der DKG
    Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Onkologie der DKG und DDG (ADO)
    Arbeitsgemeinschaft erbliche Tumorerkrankungen (AET)
    Arbeitsgemeinschaft für gynäkologische Onkologie der DGGG und DKG (AGO) - Kommission Uterus
    Arbeitsgemeinschaft für Onkologische Rehabilitation und Sozialmedizin (AGORS)
    Arbeitsgemeinschaft Supportive Maßnahmen in der Onkologie (AGSMO) in der DKG
    Arbeitsgemeinschaft Internistische Onkologie der DKG, AIO
    Arbeitsgemeinschaft Onkologische Pathologie der DKG, AOP
    Arbeitsgemeinschaft Onkologische Thoraxchirurgie der DKG, AOT
    Arbeitsgemeinschaft Palliativmedizin der DKG, APM
    Arbeitsgemeinschaft Pädiatrische Onkologie (APO)
    Arbeitsgemeinschaft für radiologische Onkologie der DKG, ARO
    Arbeitsgemeinschaft Urologische Onkologie e.V. (AUO) der DKG
    Berufsverband Deutscher Chirurgen
    Bundesverband Deutscher Pathologen e.V.
    Berufsverband der niedergelassenen Hämatologen und internistischen Onkologen in Deutschland e.V. (BNHO)
    Berufsverband Deutscher Strahlentherapeuten e.V. (BVDST)
    Berufsverband für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V. (BVOU)
    Deutsche Sarkom-Stiftung
    Interdisziplinäre Arbeitsgruppe Weichteilsarkome (IAWS)
    Deutsche Gesellschaft für Interventionelle Radiologie und minimal-invasive Therapie (DeGIR)
    Nord-Ostdeutsche Gesellschaft für Gynäkologische Onkologie (NOGGO)
    Arbeitsgemeinschaft Prävention und Integrative Onkologie (PRIO) der DKG
    Arbeitsgemeinschaft für Psychoonkologie in der DKG, PSO

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Office Leitlinienprogramm Onkologie c/o Deutsche Krebsgesellschaft e.V.
    Kuno-Fischer-Straße 8
    14057 Berlin
    www.leitlinienprogramm-onkologie.de e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Prof. Dr. med. Peter Hohenberger Mannheim

    Leitlinienkoordination:

    Prof. Dr. med. Bernd Kasper Mannheim

    Leitlinienkoordination:

    Prof. Dr. med. Viktor Grünwald Essen
  • Inhalte
    Zielorientierung der Leitlinie:

    Das primäre Ziel der vorliegenden S3-Leitlinie „Adulte Weichgewebesarkome“ ist die Entwicklung von Empfehlungen für eine evidenzbasierte Diagnostik und Therapie in Abhängigkeit von Histologie und Tumorstadium. Dies gilt für die adäquate Bildgebung, die histologische Sicherung, die chirurgische Primärtherapie, die medikamentöse Behandlung, insbesondere deren zeitliche und modulare Kombinationen in den verschiedenen Stadien der Erkrankung, und die spezielle Tumornachsorge. Auch die Behandlung seltener Subtypen sowie erblicher Varianten wird thematisiert. Dadurch sollen das Gesamtüberleben der Patienten verlängert und die Lebensqualität erhöht werden. Bisher gibt es im deutschsprachigen Raum, aber auch in Europa, lediglich Expertenempfehlungen für eine optimale Behandlung; eine durch die Fachgesellschaften und weitere an der Versorgung beteiligte Organisationen getragene Leitlinie steht jedoch nicht zur Verfügung.

    Die Erstellung der S3-Leitlinie „Adulte Weichgewebesarkome“ soll zur Qualitätsverbesserung und Vereinheitlichung der Vorgehensweisen beim adulten Weichgewebesarkom führen und die notwendigen und erforderlichen diagnostischen Maßnahmen, operative und medikamentöse oder sonstige, auch lokale Therapiemaßnahmen, standardisieren. Insbesondere die histopathologische und molekularbiologische Aufarbeitung der Tumoren ist für eine bestmögliche Therapie zu standardisieren. Darüber hinaus ist es erforderlich, einheitliche Therapieangebote und Qualitätsvorgaben vorzuhalten. Die verschiedenen verfügbaren Komponenten der Therapie und deren bestmögliche Kombination werden vergleichend evaluiert.

    Für die Therapie der Weichgewebesarkome werden einige Behandlungsverfahren fast exklusiv dieser Patientengruppe vorgehalten, wie die isolierte Extremitätenperfusion mit rekombinantem humanem Tumornekrosefaktor alpha, die regionale Tiefenhyperthermie oder liposomale Zytostatika. Es ist Ziel der Leitlinienerstellung, auch für diese Verfahren den Stellenwert zu beschreiben und Empfehlungen für Einsatz/Nicht-Einsatz zu formulieren. Für die Patienten mit Weichgewebesarkom soll dadurch eine optimierte flächendeckende Versorgung erzielt werden. Als weiteres spezifisches Ziel definiert diese Leitlinie, dass die postoperative Mortalität für die Patienten mit retroperitonealem Sarkom (RPS) erhoben werden soll.

    Durch die Umsetzung der S3-Leitlinie „Adulte Weichgewebesarkome“ soll eine bessere qualitätsorientierte Versorgung der Patienten, auch unter Berücksichtigung gesundheitsökonomischer Aspekte, erreicht werden.