Leitlinien-Detailansicht

Sekundärprophylaxe ischämischer Schlaganfall und transitorische ischämische Attacke – Teil 2: Lebensstil, arterielle Stenosen, andere Antithrombotika-Indikationen, Hormone, Diabetes mellitus, Schlafapnoe

Registernummer 030 - 143
Klassifikation S2k

Stand: 01.02.2022 , gültig bis 31.01.2027

Gründe für die Themenwahl:

Jährlich erleiden rund 260.000 Bundesbürger einen Schlaganfall. Eine S2k-LL ist erforderlich, um eine Versorgung auf hohem Niveau zu gewährleisten. Mehr als 5 % der Überlebenden erleiden einen wiederholten Schlaganfall innerhalb des ersten Jahres. Es stehen effektive Maßnahmen zur Sekundärprävention zur Verfügung, um das Risiko eines wiederholten Schlaganfalls zu reduzieren.Jährlich erleiden rund 260.000 Bundesbürger einen Schlaganfall. Eine S2k-LL ist erforderlich, um eine Versorgung auf hohem Niveau zu gewährleisten. Mehr als 5 % der Überlebenden erleiden einen wiederholten Schlaganfall innerhalb des ersten Jahres. Es stehen effektive Maßnahmen zur Sekundärprävention zur Verfügung, um das Risiko eines wiederholten Schlaganfalls zu reduzieren.

Zielorientierung der Leitlinie:

Reduktion der Reinfarkte und weiterer vaskulärer Komplikationen nach Schlaganfall.