Leitlinien-Detailansicht

Lumbalpunktion und Liquordiagnostik

Registernummer 030 - 141
Klassifikation S1

Stand: 25.07.2019 , gültig bis 24.07.2024

23.1.2020; redaktionell überarbeitete Langfassung ausgetascht

Adressaten

Neurologen, Nervenärzte, Neurochirurgen, Psychiater, Neuroonkologen, Neuropädiater

Patientenzielgruppe

Erwachsene neurologische und psychiatrische Patienten, vor allem entzündliche und degenerative Erkrankungen des Nervensystems

Versorgungsbereich

Ambulante und stationäre fachärztliche Versorgung, Diagnostik
  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Langfassung der Leitlinie "Lumbalpunktion und Liquordiagnostik"
    Angaben zu Interessenkonflikten

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Neurologie e.V. (DGN)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Neurologen, Nervenärzte, Neurochirurgen, Psychiater, Neuroonkologen, Neuropädiater

    Patientenzielgruppe

    Erwachsene neurologische und psychiatrische Patienten, vor allem entzündliche und degenerative Erkrankungen des Nervensystems

    Versorgungsbereich

    Ambulante und stationäre fachärztliche Versorgung, Diagnostik
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Neurologie e.V. (DGN)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen

    Deutsche Gesellschaft für Liquordiagnostik und Klinische Neurochemie e.V. (DGLN) (mit-federführend)

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Katja Ziegler, Sonja van Eys DGN Dienstleistungsgesellschaft mbH
    Editorial Office Leitlinien
    Reinhardtstr. 27 C
    10117 Berlin Tel.: 030 531 43 79 46 oder 030 531 43 79 45 e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Prof. Dr. Hayrettin Tumani Schwendi/Ulm

    Leitlinienkoordination:

    Priv.-Doz. Dr. Hela-F. Petereit Köln
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    Klinische Relevanz, besonders in Neurologie und Psychiatrie 

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Festlegung von Qualitätsstandards für die diagnostische Lumbalpunktion, die Liquordiagnostik und –befundung, Interpretationshilfen für Liquorbefunde, Herausstellen differentialdiagnostisch relevanter Liquorbefunde