Leitlinien-Detailansicht

Virale Meningoenzephalitis

Registernummer 030 - 100
Klassifikation S1

Stand: 14.01.2018 , gültig bis 13.01.2023

Gründe für die Themenwahl:

Seltene aber sehr versorgungsrelevante, weil schwerwiegende Erkrankung. Neue Aspekte bei der viralen Meningoenzephalitis machen ein Update sinnvoll.

Zielorientierung der Leitlinie:

Verbesserung der Versorgung und Berücksichtigung neuer klinischer Aspekte der Erkrankung.

  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Langfassung der Leitlinie "Virale Meningoenzephalitis"
    Clinical Pathway
    Interessenkonflikt-Erklärungen

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Fachärzte der Neurologie, zur Information für weitere Ärzte

    Patientenzielgruppe

    Früherkennung, Diagnostik und Therapie von Patienten mit viraler Meningoenzephalitis

    Versorgungsbereich

    Stationäre und ambulante Versorgung 
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN)
    Visitenkarte

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Katja Ziegler, Sonja van Eys Editorial Office „Leitlinien der DGN“
    DGN Dienstleistungsgesellschaft mbH,
    Reinhardtstr. 27 C
    10117 Berlinn Tel.: 030 / 531 43 79 45 e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Prof. Dr. Uta Meyding-Lamadé Krankenhaus Nordwest
    Neurologische Abteilung
    Steinbacher Hohl 2 - 26
    60488 Frankfurt am Main e-Mail senden
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    Seltene aber sehr versorgungsrelevante, weil schwerwiegende Erkrankung. Neue Aspekte bei der viralen Meningoenzephalitis machen ein Update sinnvoll.

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Verbesserung der Versorgung und Berücksichtigung neuer klinischer Aspekte der Erkrankung.