Leitlinien-Detailansicht

Atemwegsendoskopie im Kindesalter

Registernummer 026 - 025
Klassifikation S2k

Stand: 17.11.2020 , gültig bis 16.11.2025

Verfügbare Dokumente

Langfassung der Leitlinie "Atemwegsendoskopie im Kindesalter"
Leitlinienreport

Federführende Fachgesellschaft

Gesellschaft für Pädiatrische Pneumologie (GPP)
Visitenkarte
  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Langfassung der Leitlinie "Atemwegsendoskopie im Kindesalter"
    Leitlinienreport

    Federführende Fachgesellschaft

    Gesellschaft für Pädiatrische Pneumologie (GPP)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Diese Leitlinie richtet sich primär an Pädiater (speziell Kinderpneumologen und andere pädiatrische Spezialisierungen), HNO-Ärzte, (Kinder-) Anästhesisten, Kinderchirurgen, (Kinder-) Notfallmediziner und Kinderintensivmediziner. Weiterhin dient sie zur Information für assoziierte Pflegekräfte und Endoskopieassistenten. 

    Patientenzielgruppe

    Säuglinge, Kleinkinder, Kinder und Jugendliche (0-17 Jahre) 

    Versorgungsbereich

    Stationäre und ambulante pädiatrische Versorgung in Krankenhäusern, auf neonatologischen und pädiatrischen Intensivstationen und Notaufnahmen (Diagnostik, Therapie) 
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Gesellschaft für Pädiatrische Pneumologie (GPP)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften

    Gesellschaft für Neonatologie und pädiatrische Intensivmedizin e.V. (GNPI)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V. (DGHNO-KHC)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V. (DGAI)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen

    Österreichische Gesellschaft für Pneumologie (ÖGP)
    Arbeitsgemeinschaft Pädiatrische HNO-Heilkunde (AG PädHNO)
    Wissenschaftlicher Arbeitskreis Kinderanästhesie der DGAI

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Dr. med. Dirk Schramm Klinik für Allgemeine Pädiatrie, Neonatologie und Kinderkardiologie der Universität Düsseldorf
    Moorenstrasse 5
    40225 Düsseldorf Tel.: 0211 811 7479 e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Dr. med. Dirk Schramm Klinik für Allgemeine Pädiatrie, Neonatologie und Kinderkardiologie der Universität Düsseldorf
    Moorenstrasse 5
    40225 Düsseldorf e-Mail senden
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    Atemwegsendoskopien bei Kindern sind seit vielen Jahrzehnten etablierte Bausteine in der kinderpneumologischen Diagnostik. Reibungslos funktionierende interdisziplinäre Strukturen, Prozesse und Prozeduren sind dabei essentiell für Patientensicherheit und Versorgungsqualität. Diese Strukturen, Prozesse und Prozeduren sind lokal sehr unterschiedlich organisiert und oft nicht klar definiert, weshalb es das Ziel dieser AWMF- Leitlinie ist, das heutige Wissen und die verschiedenen interdisziplinären Aspekte der pädiatrischen Atemwegsendoskopie zusammenzufassen und einen Konsens zur sicheren technischen Durchführung zu finden. 

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Darstellung typischer Indikationen, sowie Definition von Strukturen, Prozessen und Prozeduren, die im Rahmen einer Versorgung von Kindern zur Atemwegsendoskopie sicherheits- und qualitätsrelevant sind, inkl. der nötigen Interdisziplinarität und postendoskopischen Versorgung.