Leitlinien-Detailansicht

Psychosoziale Versorgung in der Pädiatrischen Onkologie und Hämatologie

Registernummer 025 - 002
Klassifikation S3

Stand: 31.12.2019 , gültig bis 30.12.2024

Verfügbare Dokumente

Kurzfassung der Leitlinie "Psychosoziale Versorgung in der Pädiatrischen Onkologie und Hämatologie"
Langfassung der Leitlinie "Psychosoziale Versorgung in der Pädiatrischen Onkologie und Hämatologie"
Leitlinienreport
English Version - Psychosocial Care in Paediatric Oncology and Haematology
English Abridged Version - Psychosocial Care in Paediatric Oncology and Haematology
Angaben zu Interessenkonflikten
Anhang 1 - Untersuchungsmethoden
Anhang 2 - Online Ressourcen
Anhang 3 - Standards
Anhang 4 - Bestandsanalyse
Evidenztabellen

Federführende Fachgesellschaft

Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (GPOH)
Visitenkarte
  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Kurzfassung der Leitlinie "Psychosoziale Versorgung in der Pädiatrischen Onkologie und Hämatologie"
    Langfassung der Leitlinie "Psychosoziale Versorgung in der Pädiatrischen Onkologie und Hämatologie"
    Leitlinienreport
    English Version - Psychosocial Care in Paediatric Oncology and Haematology
    English Abridged Version - Psychosocial Care in Paediatric Oncology and Haematology
    Angaben zu Interessenkonflikten
    Anhang 1 - Untersuchungsmethoden
    Anhang 2 - Online Ressourcen
    Anhang 3 - Standards
    Anhang 4 - Bestandsanalyse
    Evidenztabellen

    Federführende Fachgesellschaft

    Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (GPOH)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Psychosoziale MitarbeiterInnen (PsychologInnen, SozialpädagogInnen, SozialarbeiterInnen, ErzieherInnen, Kunst- und MusiktherapeutInnen, PädagogInnen etc.)

    ÄrztInnen der Kinder- und Jugendheilkunde (Schwerpunkt Onkologie) Pflegefachkräfte (Schwerpunkt Onkologie)Kinder- und JugendpsychiaterInnen

    Patientenzielgruppe

    Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit einer Krebserkrankung und deren Familien

    Versorgungsbereich

    Kinderheilkunde, Pädiatrische Onkologie

    Stationäre/teilstationäre und ambulante psychosoziale Versorgung

    psychosoziale Diagnostik und Therapie (Prävention bis Nachsorge)

  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (GPOH)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften

    Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie e.V. (DGKJP)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin e.V. (DGSPJ)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen

    Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft in der GPOH, PSAPOH
    Arbeitsgemeinschaft Psychoonkologie der DKG, PSO
    Deutsche Arbeitsgemeinschaft für psychosoziale Onkologie e.V., dapo
    Gesellschaft für Neuropsychologie Österreich (GNPÖ)
    Konferenz Onkologischer Kranken- und Kinderkrankenpflege in der DKG (KOK)
    German Pediatric Oncology Nurses Group (GPONG)
    Bundesarbeitsgemeinschaft Künstlerische Therapien
    Deutsche Leukämie-Forschungshilfe
    Deutsche Kinderkrebsstiftung
    Österreichische Kinder-Krebs-Hilfe (ÖKKH)

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Prof. Dr. Ursula Creutzig Pädiatrische Hämatologie/ Onkologie
    Medizinische Hochschule Hannover
    Carl-Neuberg-Str. 1
    30625 Hannover Tel.: 0511-604 6677 e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Dipl.-Päd. Hildegard M. Schröder Systemische Familientherapeutin
    Pädiatrische Psychoonkologin
    ehem. Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, UKSH Campus Lübeck
    Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
    e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Dr. Ulrike Leiss Klinische und Gesundheitspsychologin
    (Kinder-, Jugend-, Familienpsychologie; Klinische Neuropsychologie), Pädiatrische Psychoonkologin
    Univ. Klinik für Kinder- und Jugendheilkunde, Medizinische Universität Wien
    e-Mail senden
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    Aktualisierung der Leitlinie; Einarbeitung neuer, relevanter Literatur von 2013-2018 nach systematischer Literaturrecherche und methodischer Einschätzung

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Die Leitlinie zur Psychosozialen Versorgung in der Pädiatrischen Onkologie und Hämatologie war in den letzten Jahren maßgeblich an vielen Fortschritten in der psychosozialen Versorgung innerhalb der pädiatrischen Onkologie und Hämatologie beteiligt. Sie ermöglicht eine gemeinsame Sprache, definiert zentrale Elemente der psychosozialen Versorgung sowie einen Mindeststandard, der auf diese Art und Weise immer wieder eingefordert werden kann. Sie weist auf Schwierigkeiten und Versorgungslücken hin und bietet gleichzeitig eine wichtige Verhandlungsbasis, um eine adäquate Implementierung zu gewährleisten. Darüber hinaus bietet sie Evidenz zu einzelnen psychosozialen Interventionen, ebenso wie eine Grundlage für Publikationen und auch zukünftige Forschungsvorhaben.

    Kurzgefasst adressiert die LL daher folgende Ziele:

    · Entscheidungshilfe für Versorgungsfragen

    · Standardisierung der psychosozialen Versorgung

    · Grundlage für Einarbeitung und Fortbildung

    · Wissensgrundlage für Forschung und Projektinitiativen