Leitlinien-Detailansicht

Betreuung von Neugeborenen diabetischer Mütter

Registernummer 024 - 006
Klassifikation S2k

Stand: 01.07.2017 (in Überarbeitung), gültig bis 31.01.2021

Seit > 4 Jahren nicht aktualisiert, Leitlinie wird zur Zeit überarbeitet

Verfügbare Dokumente

Langfassung der Leitlinie "Betreuung von Neugeborenen diabetischer Mütter"
Leitlinienreport
Angaben zu Interessenkonflikten
Anmeldung Update

Federführende Fachgesellschaft

Gesellschaft für Neonatologie und pädiatrische Intensivmedizin e.V. (GNPI)
Visitenkarte
  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Langfassung der Leitlinie "Betreuung von Neugeborenen diabetischer Mütter"
    Leitlinienreport
    Angaben zu Interessenkonflikten
    Anmeldung Update

    Federführende Fachgesellschaft

    Gesellschaft für Neonatologie und pädiatrische Intensivmedizin e.V. (GNPI)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Frauenärzte, Kinderärzte

    Patientenzielgruppe

    Neugeborene

    Versorgungsbereich

    Geburtshilfe
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Gesellschaft für Neonatologie und pädiatrische Intensivmedizin e.V. (GNPI)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften

    Deutsche Gesellschaft für Perinatale Medizin e.V. (DGPM)
    Visitenkarte
    Deutsche Diabetes Gesellschaft e.V. (DDG)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Hebammenwissenschaft e.V.
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V. (DGGG)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen

    Deutscher Hebammenverband (DHV)

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Prof. Dr. Christoph Bührer Leitlinien-Beauftragter der GNPI
    Centrum für Frauen-, Kinder- und Jugendmedizin mit Perinatalzentrum & Humangenetik
    Klinik für Neonatologie der Charité
    13353 Berlin Tel.: 030 / 450 566 122 e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Prof. Dr. Christoph Bührer
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    Wichtige klinische Fragestellung

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Verbesserung der Behandlung/Überwachung von Neugeborenen