Leitlinien-Detailansicht

Colitis ulcerosa - Living Guideline

Registernummer 021 - 009LG
Klassifikation S3

Stand: 26.04.2021 (in Überarbeitung), gültig bis 26.04.2022

28.4.2021: Erratum zum Addendum eingestellt; 27.4.2021: aktuelle Version der Leitlinie eingestellt; 26.1.2021: Anhang Zusatzmaterial eingestellt; 3.6.2020: Addendum eingestellt

Versorgungsbereich:

ambulante, teilstationäre, stationäre Versorgung

Gründe für die Themenwahl:

Aktualisierung der Leitlinie von 2019 in Hinblick auf neue Erkenntnissen in der Epidemiologie und Resistenzlage sowie Fortschritte in der Diagnostik und Therapie. 

Zielorientierung der Leitlinie:

Verbesserung der Versorgung, Diagnose und Therapie und Darstellung neue Therapieoptionen und Perspektiven

  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Langfassung der Leitlinie "Colitis ulcerosa - Living Guideline"
    Leitlinienreport
    Anhang Zusatzmaterial
    Addendum zu den S3-Leitlinien Morbus Crohn und Colitis ulcerosa „Betreuung von Patienten mit chronisch–entzündlichen Darmerkrankungen in der COVID-19 Pandemie“
    Erratum zum Addendum
    Angaben zu Interessenkonflikten zum Addendum
    • weiterlesen
    Anmeldung Update - Living Guideline

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten e.V. (DGVS)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Zielgruppe der Leitlinie sind alle an der Beratung, Diagnostik und Therapie der Erkrankung beteiligten Ärzte (sowohl im stationären als auch ambulanten Bereich). Zielgruppe der Leitlinie sind Gastroenterologen, Chirurgen, Viszeralchirurgen, Internisten, pädiatrische Gastroenterologen, Proktologen und Betroffene. Sie dient zur Information für Leistungserbringer und Kostenträger (Krankenkassen, Rentenversicherungsträger). 

    Patientenzielgruppe

    Patienten mit Colitis ulcerosa jeder Alterstufe

    Versorgungsbereich

    ambulante, stationär; Diagnostik, Therapie; primärärztliche Versorgung, spezialärztliche Versorgung
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten e.V. (DGVS)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften

    Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie e.V. (DGAV)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Chirurgie e.V. (DGCH)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Koloproktologie e.V. (DGK)
    Visitenkarte
    Gesellschaft für Pädiatrische Gastroenterologie und Ernährung e.V. (GPGE)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin e.V. (DGEM)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Pathologie e.V. (DGP)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen

    Kompetenznetz Chronisch entzündliche Darmerkrankungen
    Deutsche Morbus Crohn/Colitis ulcerosa Vereinigung e. V. (DCCV)
    FACED (Fachassistenzen Chronisch entzündliche Darmerkrankungen)
    Bundesverband Deutscher Pathologen e.V.

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Pia van Leeuwen, M.Sc. Referentin der Geschäftsführung
    Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten - DGVS
    Olivaer Platz 7
    10707 Berlin Tel.: 030 31 98 31 50015 e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Prof. Dr. Axel Dignaß Chefarzt Medizinische Klinik I
    Agaplesion Frankfurter Diakonie Kliniken
    Ginnheimer Landstraße 94
    60487 Frankfurt am Main

    Leitlinienkoordination:

    Prof. Dr. Torsten Kucharzik Klinikum Lüneburg
    Medizinisches Zentrum Gastroenterologie und Innere Medizin
  • Inhalte
    Versorgungsbereich:

    ambulante, teilstationäre, stationäre Versorgung

    Gründe für die Themenwahl:

    Aktualisierung der Leitlinie von 2019 in Hinblick auf neue Erkenntnissen in der Epidemiologie und Resistenzlage sowie Fortschritte in der Diagnostik und Therapie. 

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Verbesserung der Versorgung, Diagnose und Therapie und Darstellung neue Therapieoptionen und Perspektiven