Leitlinien-Detailansicht

Management von Dammrissen III. und IV. Grades nach vaginaler Geburt

Registernummer 015 - 079
Klassifikation S2k

Stand: 01.02.2020 , gültig bis 31.01.2023

Verfügbare Dokumente

Langfassung der Leitlinie "Management von Dammrissen III. und IV. Grades nach vaginaler Geburt"

Federführende Fachgesellschaft

Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V. (DGGG)
Visitenkarte
  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Langfassung der Leitlinie "Management von Dammrissen III. und IV. Grades nach vaginaler Geburt"

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V. (DGGG)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Diese Leitlinie richtet sich an folgende Personenkreise: Gynäkologinnen/Gynäkologen in der Niederlassung, Gynäkologinnen/Gynäkologen mit Klinikanstellung, Hebammen, KoloproktologInnen

    Patientenzielgruppe

    Diese Leitlinie soll Anwendung finden bei Frauen im Rahmen einer vaginalen Geburt.

    Versorgungsbereich

    ambulant und stationär
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V. (DGGG)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften

    Deutsche Gesellschaft für Koloproktologie e.V. (DGK)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen

    Arbeitsgemeinschaft für Urogynäkologie und plastische Beckenbodenrekonstruktion e.V. (AGUB) der DGGG
    Arbeitsgemeinschaft für Coloproktologie Österreich (ACP)
    Deutsche Gesellschaft für Pränatal- und Geburtsmedizin e.V. (DGPGM)
    Chirurgische Arbeitsgemeinschaft für Coloproktologie (CACP)
    Österreichische Arbeitsgemeinschaft für Urogynäkologie und rekonstruktive Beckenbodenchirurgie (AUB)
    Österreichische Gesellschaft für Chirurgie
    Österreichische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e. V. (OEGGG)
    Österreichisches Hebammengremium
    Schweizer Arbeitsgemeinschaft Urogynäkologie und Beckenbodenpathologie (AUG)

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Prof. Dr. Matthias W. Beckmann Universitätsklinikum Erlangen-Nürnberg
    Direktor der Universitäts-Frauenklinik
    Universitätsstraße 21 - 23
    91054 Erlangen Tel.: 09131 / 85-44063 e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Dr. med. Stephan Kropshofer Universitätsklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Innsbruck
    Anichstrasse 35
    6020 Innsbruck / Österreich e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Prof. Dr. med. Werner Bader Klinikum Bielefeld Mitte gem. GmbH
    Zentrum für Frauenheilkunde
    Teutoburgerstraße 50
    33604 Bielefeld e-Mail senden
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    relevante Problematik bei Z.n. vaginaler Geburt

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Standardisierung der operativen Versorgung