Leitlinien-Detailansicht

Hormonelle Empfängnisverhütung

Registernummer 015 - 015
Klassifikation S3

Stand: 01.08.2019 , gültig bis 31.07.2024

4.9.2020: redaktionell überarbeitete Langfassung eingestellt; 22.1.2020: redaktionell überarbeitete Langfassung eingestellt

Adressaten

Diese Leitlinie richtet sich an folgende Personenkreise:

- Angiologen

- Epileptologen

- Experten für Migräne

- Frauenärzte

- Hämostaseologen

- InternistInnen

- Neurologen

- Osteologen

- Pädiater

- Phlebologen

Weiter Adressaten sind (zur Information):

- An Patientinnen und ihr persönliches Umfeld (z.B. Partner)

- Allgemeinmediziner

- Die Öffentlichkeit zur Information über gute medizinische Vorgehensweise

- Kooperationspartner der Ärzteschaft (z.B. Fachberufe im Gesundheitswesen, Kostenträger)

- Pflegekräfte

Patientenzielgruppe

Die Leitlinie richtet sich an Frauen im reproduktiven Alter (Menarche bis Menopause).

Versorgungsbereich

Hormonelle Empfängnisverhütung, venöse thromboembolische Ereignisse, Kontrazeptiva Inzidenz Mamma-Ca, Einfluss auf Körpergewicht, Pille und  AdipositasDie Leitlinie wurde für folgende Versorgungssektoren entwickelt:- Ambulante Versorgung- Primär- und fachärztliche Versorgung