Leitlinien-Detailansicht

Diagnostik und Therapie des kutanen Lupus erythematodes

Registernummer 013 - 060
Klassifikation S2k

Stand: 25.03.2020 , gültig bis 24.03.2023

Verfügbare Dokumente

Langfassung der Leitlinie "Diagnostik und Therapie des kutanen Lupus erythematodes"

Verbindung zu themenverwandten Leitlinien

Federführende Fachgesellschaft

Deutsche Dermatologische Gesellschaft e.V. (DDG)
Visitenkarte
  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Langfassung der Leitlinie "Diagnostik und Therapie des kutanen Lupus erythematodes"

    Verbindung zu themenverwandten Leitlinien

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Dermatologische Gesellschaft e.V. (DDG)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Diese S2k-Leitlinie richtet sich an Dermatologen, Rheumatologen und Kinderrhreumatologen in Klinik und Praxis, die an der Behandlung des CLE beteiligt sind und zur Information für Gynäkologen und Geburtsmediziner. Darüber hinaus soll die Leitlinie Kostenträgern und politischen Entscheidungsträgern zur Orientierung dienen. 

    Patientenzielgruppe

    Patient*innenzielgruppe

    Säuglinge/ Kleinkinder/ Kinder/ Jugendliche/ Erwachsene/ Schwangere/ ältere Personen/ Männer/ Frauen

    Versorgungsbereich

    - ambulant/stationär/teilstationär

    - Prävention, Früherkennung, Diagnostik, Therapie

    - primärärztliche/spezialisierte Versorgung

  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Dermatologische Gesellschaft e.V. (DDG)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften

    Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie e.V. (DGRh)
    Visitenkarte
    Gesellschaft für Kinder- und Jugendrheumatologie e.V. (GKJR)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen

    Lupus Erythematodes Selbsthilfegemeinschaft e.V.

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Martin Dittmann Charité-Universitätsmedizin Berlin
    dEBM (Prof. Nast)
    Luisenstraße 2
    10117 Berlin e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Prof.in Dr.in Margitta Worm e-Mail senden
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    Da es zum Thema „Kutaner Lupus erythematodes“ bisher nur begrenzt randomisierte kontrollierte Studien gibt, liegen evidenzbasierte Daten zu Diagnose als auch zu Behandlungsstrategien nur eingeschränkt vor.

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Die S2k-Leitlinie des kutanen Lupus erythematodes (CLE) hat das Ziel, diese komplexe Erkrankung einheitlich zu klassifizieren, die diagnostischen Kriterien der verschiedenen Subtypen zu definieren und die therapeutischen Möglichkeiten aufzuzeigen. Ziel der Leitlinie ist es, Entscheidungshilfe zur Behandlung des komplexen Krankheitsbildes zu sein.