Leitlinien-Detailansicht

Proximale Femurfrakturen des Kindes - neue Register-Nr.: 187-024

Registernummer 012 - 020
Klassifikation S2e

Stand: 25.10.2021 , gültig bis 24.10.2026

Die Leitlinien von DGOU, DGU und DGOOC werden seit 2022 als DGOU-Leitlinien geführt. Die Freigaben der zum Erstellungszeitpunkt beteiligten Fachgesellschaften behalten ihre Gültigkeit.

Verfügbare Dokumente

publizierte Leitlinie

Federführende Fachgesellschaft

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie e.V. (DGU)
Visitenkarte
  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    publizierte Leitlinie

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie e.V. (DGU)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Diese Leitlinie wendet sich an Ärzte*innen im Gebiet Chirurgie, Fach Orthopädie und Unfallchirurgie mit oder ohne die Zusatzweiterbildung "Spezielle Unfallchir­urgie", soweit sie die Versorgung und Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit einer Proximalen Femur­fraktur vornehmen. Zudem werden Empfehlungen für die Nachbe­hand­lung gegeben, in auch zur Information von Physio­therapeuten dienen.

    Patientenzielgruppe

    Die Leitlinie Proximale Femurfrakturen des Kindes bezieht sich auf Kinder und Jugend­­­liche, die im Rahmen eines Traumas eine proximale Femurfraktur erlitten haben.

    Versorgungsbereich

    ambulant, stationär, Rehabilitation
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie e.V. (DGU)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften

    Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie e.V. (DGOOC)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie e.V. (DGKCH)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen

    Österreichische Gesellschaft für Unfallchirurgie
    Schweizerische Gesellschaft für Chirurgie (SGC/SSC)
    Sektion Kindertraumatologie in der DGU e.V.

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Lena Marie Marter Leitlinien-Sekretariat
    Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie e. V. (DGOU)
    Straße des 17. Juni 106-108
    10623 Berlin Tel.: 030 – 340 60 36 15 e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Prof. Dr. Klaus Michael Stürmer Leiter der Leitlinien Kommission der Dt. Gesellschaft für Unfallchirurgie - DGU e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Prof. Dr. Felix Bonnaire Dresden e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Dr. Andreas Weber Dresden
    e-Mail senden
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    Eine schwere Verletzung bei Kindern, bei der sofortiges, richtiges Handeln erforderlich ist. Es gibt verschiedene Behandlungsoptionen, die über den Erhalt des Hüftgelenks mit entscheiden; hohe Nachfrage.

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Die Ziele der Leitlinie sind in der allgemeinen Präambel der unfallchirurgischen Leit­linien als integrativer Bestandteil der vorliegenden Leitlinie formuliert. Die vorliegende Leitlinie zu Proximale Femurfrakturen des Kindes wurde zur Verbes­serung und zur Standard­isierung der Versorgungs­qualita?t von Patienten mit dieser Verletzung ent­wickelt.