Leitlinien-Detailansicht

Distale Radiusfraktur - neue Register-Nr.: 187-019

Registernummer 012 - 015
Klassifikation S2e

Stand: 01.03.2021 , gültig bis 28.02.2026

Die Leitlinien von DGOU, DGU und DGOOC werden seit 2022 als DGOU-Leitlinien geführt. Die Freigaben der zum Erstellungszeitpunkt beteiligten Fachgesellschaften behalten ihre Gültigkeit.

Federführende Fachgesellschaft

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie e.V. (DGU)
Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften

Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie e.V. (DGOOC)
Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen

Österreichische Gesellschaft für Unfallchirurgie
Schweizerische Gesellschaft für Chirurgie (SGC/SSC)

Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

Lena Marie Marter Leitlinien-Sekretariat
Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie e. V. (DGOU)
Straße des 17. Juni 106-108
10623 Berlin Tel.: 030 – 340 60 36 15 e-Mail senden

Leitlinienkoordination:

Prof. Dr. Klaus Michael Stürmer Leiter der Leitlinien Kommission der Dt. Gesellschaft für Unfallchirurgie - DGU
em. Direktor der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Plastische Chirurgie
Universitätsmedizin Göttingen (UMG)
Georg-August-Universität
Robert-Koch-Str. 40
37099 Göttingen e-Mail senden

Leitlinienkoordination:

Prof. Dr. K. Dresing Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Plastische Chirurgie
Universitätsmedizin Göttingen, Georg-August-Universität
Robert-Koch-Str. 40
37099 Göttingen e-Mail senden
  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    publizierte Leitlinie

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie e.V. (DGU)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Diese Leitlinie wendet sich an Ärzte*innen im "Fach Orthopädie und Unfallchirurgie" im "Gebiet der Chirurgie", mit oder ohne Zusatzweiterbildung "Spezielle Unfallchir­urgie", soweit sie die Versorgung und Betreuung von Patienten mit einer Distale Radiusfraktur vornehmen. Zudem werden Empfehlungen für die Nachbe­handlung gegeben, die auch zur Information von Physio­therapeuten dienen.

    Patientenzielgruppe

    Die Leitlinie Distale Radiusfraktur bezieht sich auf Patienten im Erwachsenenalter, die im Rahmen eines Traumas eine Distale Radiusfraktur erlitten haben.

    Versorgungsbereich

    ambulant, stationär, Rehabilitation
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie e.V. (DGU)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften

    Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie e.V. (DGOOC)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen

    Österreichische Gesellschaft für Unfallchirurgie
    Schweizerische Gesellschaft für Chirurgie (SGC/SSC)

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Lena Marie Marter Leitlinien-Sekretariat
    Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie e. V. (DGOU)
    Straße des 17. Juni 106-108
    10623 Berlin Tel.: 030 – 340 60 36 15 e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Prof. Dr. Klaus Michael Stürmer Leiter der Leitlinien Kommission der Dt. Gesellschaft für Unfallchirurgie - DGU
    em. Direktor der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Plastische Chirurgie
    Universitätsmedizin Göttingen (UMG)
    Georg-August-Universität
    Robert-Koch-Str. 40
    37099 Göttingen e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Prof. Dr. K. Dresing Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Plastische Chirurgie
    Universitätsmedizin Göttingen, Georg-August-Universität
    Robert-Koch-Str. 40
    37099 Göttingen e-Mail senden
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    Die häufigste Fraktur des Menschen; neue diagnostische und therapeutische Entwicklungen

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Hierzu wurde die allgemeine Präambel für unfallchirurgische Leitlinien als integraler Bestandteil der vorliegenden Leitlinie formuliert, die mit jeder DGU-Leitlinie gleich auf der 2. Seite publiziert wird. Die vorliegende Leitlinie zur Distalen Radiusfraktur wurde zur Verbesserung der Versorgungsqualität von Patienten mit dieser Verletzung ausgearbeitet.