Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 185 - 004
Klassifikation S1

Chronisch nicht-bakterielle Osteomyelitis (CNO/CRMO) im Kindesalter

Anmeldedatum:

16.07.2021

Geplante Fertigstellung:

30.06.2022

Gründe für die Themenwahl:

Aktualisierung der Leitlinie von 2013 mit besonderem Augenmerk auf Empfehlungen zur -         Differentialdiagnostik

-         Therapie (Treat-to-Target Strategie)

Das breite Spektrum an Differentialdiagnosen, die eingeschränkte Auswahl an zugelassenen Therapien, und die möglichen Risiken im Langzeitverlauf machen ein umsichtiges Vorgehen bei der Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit CNO erforderlich.

Zielorientierung der Leitlinie:

Ziel ist die Erstellung von Entscheidungshilfen bei der Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit CNO:

-         diagnostischer Empfehlungen bei Erstmanifestation und im Verlauf

-         Abgrenzung von Differentialdiagnosen

-         Bedeutung der Bildgebung

-         Empfehlungen des therapeutischen Vorgehens in Abhängigkeit der CNO Manifestation -         Empfehlungen zur Therapiedauer

-         Verlaufskontrollen während und nach Beendigung der Therapie

-         Beeinflussung der Lebensqualität

Anmelder bei der AWMF (Person):

Dr. med. Anja Schnabel, Dr. med. Christiane Reiser

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Gesellschaft für Kinder- und Jugendrheumatologie e.V. (GKJR)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ)Visitenkarte

Gesellschaft für Pädiatrische Radiologie e.V. (GPR)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie e.V. (DGOOC)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Vereinigung für Kinderorthopädie (VKO) der DGOOC

Österreichische Gesellschaft für Kinder- und Jugendheilkunde

Deutsche Rheuma-Liga

Leitliniensekretariat:

Dr. med. Anja Schnabel

Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden

e-Mail senden

Koordination:

Dr. med. Anja Schnabel

 

Dr. med. Christiane Reiser

Landeskrankenhaus Bregenz, AT

e-Mail senden

Adressaten:

Fachärztinnen und -ärzte für Kinder- und Jugendmedizin, Kinderrheumatologie, (Kinder-)Radiologie, Patientinnen und Patienten, sowie deren Eltern

Versorgungssektor:

Die LL betrifft folgende Versorgungssektoren: ambulant und stationär Prävention, Früherkennung, Diagnostik und Therapie Primärärztliche und spezialisierte Versorgung 

Patientenzielgruppe:

Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche mit dem Leitsymptom Knochenschmerzen

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Eine repräsentativ zusammengesetzte Expertengruppe der Fachgesellschaften erarbeitet im informellen Konsens eine Empfehlung, die vom Vorstand der Fachgesellschaften verabschiedet wird (S1).