Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 145 - 003
Klassifikation S3

Opioide. Langzeitanwendung zur Behandlung bei nicht tumorbedingten Schmerzen

Anmeldedatum:

07.08.2019

Geplante Fertigstellung:

31.03.2020

Gründe für die Themenwahl:

Es besteht ein hoher Bedarf zur Steuerung einer sicheren und angemessenen Versorgung mit Opioiden unter Vermeidung von Fehl- und Überbehandlung mit relevanten gesundheitlichen Folgen. Die Vorversionen von LONTS haben zur Vermeidung negativer Entwicklungen der Opioidbehandlung chronischer Schmerzen, wie sie in anderen Ländern beobachtet werden entscheidend beigetragen 

Zielorientierung der Leitlinie:

Information der Verordner von Opioiden über Wirksamkeit und gute klinische Praxis einer Behandlung mit Opioiden bei chronischen Schmerzen, Informationsquelle auch für nicht-ärztliche Behandler.

Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. med. Frank Petzke

LL-Beauftragter der Deutschen Schmerzgesellschaft e. V.

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Schmerzgesellschaft e.V.Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V. (DGAI)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Geriatrie (DGG)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Neurologie e.V. (DGN)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie e.V. (DGOOC)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Psychologische Schmerztherapie und -forschung (DGPSF)Visitenkarte

Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG)Visitenkarte

Deutsche Diabetes Gesellschaft e.V. (DDG)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin e.V. (DGAUM)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie e.V. (DGCH)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und -psychotherapie (DGGPP)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V. (DGGG)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V.Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (DGMKG)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Neurochirurgie e.V. (DGNC)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Osteologie (DGO)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Pflegewissenschaft (DGP)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Physikalische Medizin und Rehabilitation (DGPMR)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde e.V. (DGPPN)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und Ärztliche Psychotherapie e.V. (DGPM)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Radioonkologie e.V. (DEGRO)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie e.V. (DGRh)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Suchtforschung und Suchttherapie e.V. (DG-Sucht)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie e.V. (DGTHG)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU)Visitenkarte

Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG)Visitenkarte

Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e.V. (DOG)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Interdisziplinäre Gesellschaft für orthopädische und unfallchirurgische Schmerztherapie (IGOST)

SchmerzLOS e.V.

Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS)

Bundesverband Deutscher Krankenhausapotheker ADKA e.V.

Deutsche Rheuma-Liga

Leitliniensekretariat:

Christina Grams

e-Mail senden

Koordination:

PD Dr. med. Winfried Häuser

 

Prof. Dr. med. Frank Petzke

Adressaten:

Primär sämtliche Arztgruppen, die Opioide verordnen (siehe Versorgungsbereiche oben), sekundär Berufsgruppen, die an der Versorgung und Diagnostik chronischer Schmerzpatienten beteiligt sind (Psychologen, Physio- und Ergotherapeuten, etc.)

Versorgungssektor:

ambulant, stationär, teilstationär,

Diagnostik, Therapie, Rehabilitation,

primärärztliche Versorgung, spezialärztliche Versorgung,

Patientenzielgruppe:

Patienten mit chronischen nicht-tumorbedingten Schmerzen

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Systematische Literaturrecherchen zur Wirksamkeit von Opioiden (registriert über PROSPERO) und zu Key Questions nach Befragung von Mitgliedern der Deutschen Schmerzgesellschaft und Konsentierung der Steuergruppe, Formulierung der Empfehlungen durch Steuergruppe im Delphi-Verfahren, Anonymisierte Abstimmung der Empfehlungen durch Steuer und Konsensgruppe, Konsensuskonferenz zu den nicht konsentierten Empfehlungen mit anschließender offener Kommentierungsphase, Genehmigung der LL durch die teilnehmenden Gesellschaften und externe Begutachtung, Überarbeitung durch Steuergruppe im Delphiverfahren, Einreichung bei der AWMF