Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 113 - 002
Klassifikation S1

Intensivpflegerische Versorgung von Patienten-innen mit [Infarktbedingten], kardiogenen Schocks

Anmeldedatum:

03.08.2020

Geplante Fertigstellung:

01.08.2021

Gründe für die Themenwahl:

Die Intensivpflege ist zunehmen ein Spezialgebiet der pflege in Deutschland, welches sich in vielen Aspekten von der Pflege auf Normalstation und/oder in der Altenpflege und Pädiatrie unterscheidet. Es wird versucht die Aspekte der Intensivpflege in vielen Leitlinien abzubilden, dennoch findet dies oftmals nur unzureichend und nicht tiefgründig mit den Bedürfnissen der Praxis statt.    

Zielorientierung der Leitlinie:

Konsensfindung zu fachpraktischen Themen (Umsetzung) mittels wissenschaftlicher Referenzen, um auch den Forschungsbedarf zu adressieren. Themengebiete wären u.a.: Mundpflege, Prophylaxen, Fixierung und Umgang mit Drainagen und Tuben, Angehörigen Integration, Bewertung von Ausscheidungen und Körperflüssigkeiten, Patientenbeobachtung usw.

Anmelder bei der AWMF (Person):

Carsten Hermes

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin e.V. (DGIIN)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin e.V. (DIVI)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung e.V. (DGK)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Deutsche Gesellschaft für Interdisziplinäre Notfall- und Akutmedizin e.V. (DGINA)

Deutsche Gesellschaft für Fachkrankenpflege und Funktionsdienste e. V. (DGF)

Leitliniensekretariat:

Carsten Hermes

Geschäftsstelle der DGIIN
Seumestr. 8
10245 Berlin

e-Mail senden

Koordination:

Carsten Hermes

 

Tobias Ochmann

Adressaten:

Mitarbeiter in der klinischen Versorgung von Patienten mit einem [infarktbedingten] kardiogenen Schock 

Versorgungssektor:

stationär, Pflege

Patientenzielgruppe:

Erwachsene

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Literatursuche in den einschlägigen Datenbanken (PubMed, CINAL, LIVIO) - handsuche in den nicht PUbMed gelisteten pflegerischen Fachmagazinen (PflegenIntensiv, Pflegewissenschaften, Intensiv, Schwester/Pfleger)

Konsens über nominaler Gruppenprozess, ggf. Konsensuskonferenz