Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 113 - 001LG
Klassifikation S3

Empfehlungen zur stationären Therapie von Patienten mit COVID-19 – Living Guideline

Anmeldedatum:

28.02.2022

Geplante Fertigstellung:

28.02.2023

Gründe für die Themenwahl:

Bei der COVID-19 Pandemie handelt es sich nach wie vor um eine sich sehr  dynamisch entwickelnde Situation. Die beteiligten Fachgesellschaften halten regelmäßige Aktualisierung der Empfehlungen für die stationäre Therapie von PatientCOVID-19 für geboten. Für relevante therapeutische Fragestellungen wird eine systematische Evidenzbasierung angestrebt. 

Zielorientierung der Leitlinie:

Diese Empfehlung soll Ärzt*innen in Kliniken, die Patient*innen mit COVID-19 betreuen, eine Hilfestellung geben.

Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. med. Stefan Kluge

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin e.V. (DGIIN)Visitenkarte

Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin e.V. (DIVI)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. (DGP)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Infektiologie e.V. (DGI)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V. (DGAI)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie e.V. (DGHM)Visitenkarte

Gesellschaft für Thrombose- und Hämostaseforschung e.V. (GTH)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Nephrologie e.V. (DGfN)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung e.V. (DGK)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Neurologie e.V. (DGN)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten e.V. (DGVS)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin e.V. (DGP)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Angiologie - Gesellschaft für Gefäßmedizin e.V. (DGA)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie e.V. (DGRh)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Deutscher Rat für Wiederbelebung (German Resuscitation Council, GRC)

Patientenvertreter

Leitliniensekretariat:

Prof. Dr. med. Stefan Kluge

Klinik für Intensivmedizin
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Martinistraße 52
20246 Hamburg

e-Mail senden

Koordination:

Prof. S. Kluge

Klinik für Intensivmedizin
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Martinistraße 52
20246 Hamburg

e-Mail senden

Adressaten:

Adressaten der Leitlinie sind mit der stationären und intensivmedizinischen Behandlung von COVID-19 Patienten befasste Ärzte, insbesondere Anästhesisten, Infektiologen, Pneumologen, Gastroenterologen, Kardiologen, Kinderärzte, Nephrologen, Neurologen, Gerinnungsspezialisten, Angiologen und Experten für Mikrobiologie/Hygiene sowie betroffene Patienten. Die Leitlinie dient zur Information für alle weiteren an der Versorgung Beteiligten. 

Versorgungssektor:

stationär

Therapie

spezialärztliche Versorgung

Patientenzielgruppe:

Patienten mit Covid-19 und Notwendigkeit der stationären Behandlung

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Systematische Evidenzbasierung relevanter therapeutischer Fragen (v.a. Beatmungsmodi, medikamentöse Therapie, Antikoagulation), palliativmedizinische Aspekte, strukturierte Konsensfindung

Ergänzende Informationen:

Aktuelle COVID-19 Leitlinien / Handlungsempfehlungen und Anmeldungen

Die Leitlinie wird regelmäßig bei Verfügbarkeit neuer therapeutischer oder ggf. auch diagnostischer Evidenz aktualisiert im Zeitraum ca. 2-3 Monaten

Systematische Evidenzbasierung erfolgt in Zusammenarbeit mit dem BMBF geförderten Projekt des Netzwerks Universitätsmedizin zu COVID-19 CEOsys (COVID-19 Evidenz-Ökosystem https://www.covid-evidenz.de/ )