Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 085 - 002
Klassifikation S2e

Ersttrimester Diagnostik und Therapie @ 11-13+6 Schwangerschaftswochen

Anmeldedatum:

22.03.2019

Geplante Fertigstellung:

21.03.2024

Gründe für die Themenwahl:

Die rasche Entwicklung sonographischer, biochemischer und molekularer Methoden zwischen 11-13+6 SSW hat erforderlich gemacht, dass Vorschläge für ein strukturiertes und qualitätsgesichertes Vorgehen vorgelegt werden, um Patientinnen bestmögliche Beratung, Diagnostik und Prävention anbieten zu können

Zielorientierung der Leitlinie:

klare leicht verständliche Informationen zu liefern, was derzeit an Diagnostik verfügbar ist bezüglich:
·        Chromosomenstörungen,
·        Fehlbildungen,
·        Plazentationsstörungen (Präeklampsie, Wachstumsretardierung, Fruchttod, Fehlgeburt),
·        Glukosestoffwechselstörungen und Makrosomie,
·        Frühgeburt,
wie die Leistungsfähigkeit einzelner sonographischer, biochemischer und molekularer Komponenten ist und was das derzeit vorgeschlagene Standard-Vorgehen sowie ein optionales Vorgehen ist, Informationen darüber zu geben, wie die spätere Manifestation von Risiken, die im ersten Trimenon als erhöht identifiziert wurden, durch prophylaktische Maßnahmen verringert werden können Informationen darüber zu geben, wie ein individuell zugeschnittenes Management der SS aussieht

Verbindung zu vorhandenen Leitlinien anderer Fachgesellschaften:
Anmelder bei der AWMF (Person):

Univ.-Prof. Dr. med Constantin von Kaisenberg

Leitlinien-Bauftragter der DEGUM

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Arbeitsgemeinschaft für Geburtshilfe und Pränatalmedizin in der DGGG e.V. (AGG) (mit-federführend)

Österreichische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e. V. (OEGGG)

Österreichische Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (ÖGUM)

Schweizerische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (SGGG)

Schweizerische Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (SGUM)

Leitliniensekretariat:

Univ.-Prof. Dr. med Constantin von Kaisenberg

Klinik für Frauenheilkunde, Geburtshilfe & Reproduktionsmedizin
Medizinische Hochschule Hannover
Carl-Neuberg-Str. 1
30625 Hannover

Tel.: 0176 1532 3454, 0511 532 6040

Fax.: 0511 532 8004

e-Mail senden

Koordination:

Univ.-Prof. Dr. med Constantin von Kaisenberg

Adressaten:

Fachärzte für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, die Ersttrimester-Diagnostik durchführen und zur Information für Patientinnen 

Versorgungssektor:

Schwangere im ersten Trimenon
ambulant, stationär, teilstationär
Prävention, Früherkennung, Diagnostik, Prävention, Therapie

Patientenzielgruppe:

alle Schwangere im ersten Trimenon

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

S2e,
systematische Literaturrecherche (Bewertung nach GRADE / QUADAS) ISUOG LL Adaptation: ISUOG Practice Guidelines: performance of first-trimester fetal ultrasound scan
NICE guidelines on: 1.7 Screening for fetal anomalies (1.7.1-1.7.2.9) neutrale Moderation 

Ergänzende Informationen:

Verbindung zu folgenden DEGUM-Praxisleitlinien:  

DEGUM, ÖGUM, SGUM and FMF Germany Recommendations for the Implementation of First-Trimester Screening, Detailed Ultrasound, Cell-Free DNA Screening and Diagnostic Procedures. Kozlowski P, Burkhardt T, Gembruch U, Gonser M, Kähler C, Kagan KO, von Kaisenberg C, Klaritsch P, Merz E, Steiner H, Tercanli S, Vetter K, Schramm T. Ultraschall Med. 2018 Jul 12. doi: 10.1055/a-0631-8898. [Epub ahead of print] English, German.

Quality Requirements for the early Fetal Ultrasound Assessment at 11-13+6 weeks of gestation (DEGUM Levels II and III). von Kaisenberg C, Chaoui R, Häusler M, Kagan KO, Kozlowski P, Merz E, Rempen A, Steiner H, Tercanli S, Wisser J, Heling KS. Ultraschall Med. 2016 Jun;37(3):297-302. doi: 10.1055/s-0042-105514. Epub 2016 Apr 19. Review.

Cell-Free DNA Testing for Fetal Chromosomal Anomalies in clinical practice: Austrian-German-Swiss Recommendations for non-invasive prenatal tests (NIPT). Schmid M, Klaritsch P, Arzt W, Burkhardt T, Duba HC, Häusler M, Hafner E, Lang U, Pertl B, Speicher M, Steiner H, Tercanli S, Merz E, Heling KS, Eiben B. Ultraschall Med. 2015 Oct;36(5):507-10. doi: 10.1055/s-0035-1553804. Epub 2015 Oct 15. No abstract available. 

DEGUM guidelines for amniocentesis and chorionic villus sampling]. Kähler C, Gembruch U, Heling KS, Henrich W, Schramm T; DEGUM. Ultraschall Med. 2013 Oct;34(5):435-40. doi: 10.1055/s-0033-1335685. Epub 2013 Oct 14. German. No abstract available.· 

https://www.nice.org.uk/guidance/cg62/chapter/1-guidance

https://www.isuog.org/resource/performance-of-first-trimester-pdf.html