Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 083 - 018
Klassifikation S3

Zahnärztliche Chirurgie unter oraler Antikoagulation / Thrombozytenaggregationshemmung

Anmeldedatum:

10.04.2020

Geplante Fertigstellung:

31.08.2021

Gründe für die Themenwahl:

Bei einer vergleichsweise hohen Frequenz zahnärztlich-chirurgischer Eingriffe bei Patienten unter Therapie mit oralen Antikoagulantien/Thrombozytenaggregationshemmern ist eine interdisziplinäre Abstimmung der Modalitäten bezüglich Beibehaltung/Absetzen oder Umsetzen der medikamentösen Therapie erforderlich. Aktualisierung und Überarbeitung der vorhandenen Evidenz in der kompletten Leitlinie 

Zielorientierung der Leitlinie:

Verbesserung des zahnärztlich-chirurgischen Vorgehens bei Patienten unter Antikoagulation / Thrombozytenaggregationshemmung

Anmelder bei der AWMF (Person):

Dr. Silke Auras

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde e.V. (DGZMK)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie e.V. (DGMKG)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin e.V. (DEGAM)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Implantologie im Zahn-, Mund- und Kieferbereich e.V. (DGI)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung e.V. (DGK)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Parodontologie e.V. (DG PARO)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Arzneimittelkommission Zahnärzte (AKZ)

Berufsverband Deutscher Oralchirurgen, BDO

Bundeszahnärztekammer, BZÄK

Deutsche Gesellschaft für ästhetische Zahnmedizin (DGÄZ)

Freier Verband Deutscher Zahnärzte e.V.

Interdisziplinärer Arbeitskreis Zahnärztliche Anästhesie, IAZA

Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung, KZBV

Leitliniensekretariat:

Dr. med. dent. Anke Weber, M.Sc.

Leitlinienbeauftragte der DGZMK

e-Mail senden

Koordination:

PD Dr. Dr. Peer Kaemmerer

e-Mail senden

 

Prof. Dr. Dr. Bilal Al-Nawas

e-Mail senden

Adressaten:

Ärzte und Zahnärzte, insbesondere Ärzte für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Fachzahnärzte für Oralchirurgie, Fachzahnärzte und Spezialisten für Parodontologie, Hausärzte. Des Weiteren betroffene Patienten   und befasste Körperschaften.

Versorgungssektor:

ambulant, stationär, teilstationär

Prävention

Diagnostik 

primärärztliche Versorgung, spezialärztliche Versorgung

Patientenzielgruppe:

Patienten unter oraler Antikoagulation/ Thrombozytenaggregationshemmung zur zahnärztlichen Chirurgie 

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Systematische Literaturrecherche und -analyse auf Basis der bestehenden PICO-Fragen und Suchstrategien; Literaturbewertung sowie Formulierung und Graduierung von Empfehlungen auf Basis von Evidenztabellen und Übersichten.
Delphi-Verfahren, erforderlichenfalls Konsensusmeeting unter neutraler Moderation durch AWMF-IMWi oder durch einen AWMF-zertifizierten Leitlinienberater

Ergänzende Informationen:

Des Weiteren wurden der BDIZ EDI e.V. und die AGOKi als an der Ersterstellung beteiligte Fachgruppen zur Teilnahme eingeladen, es erfolgte allerdings keine Rückmeldung innerhalb der mehrfach verlängerten Rückmeldefrist. Auch Organisationen zur Patientenvertretung (VZBV, BAGP,   DAG-SHG, DBR, T.U.L.P.E. e.V.) wurden angefragt, es erfolgte ebenfalls keine Rückmeldung innerhalb der Rückmeldefrist oder die Teilnahme wurde abgesagt (VZBV).