Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 081 - 010
Klassifikation S3

Analfissur

Anmeldedatum:

05.03.2018

Geplante Fertigstellung:

31.12.2019

Gründe für die Themenwahl:

Mit einer Lebenszeitinzidenz von bis zu 11% sind Analfissuren ein häufiges Problem in der medizinischen Versorgung. Die Lebensqualität der Patienten kann aufgrund starker Schmerzen deutlich eingeschränkt sein. Mögliche Komplikationen einer fehlenden oder inadäquaten Therapie können Abszesse, Fisteln oder Inkontinenz umfassen. Aufgrund dessen ist es von grosser Wichtigkeit, diagnostische und therapeutische Standards zu definieren, die effizient und sicher sind. 

Zielorientierung der Leitlinie:

Optimierung und Standardisierung von Diagnostik und Therapie der akuten und chronischen Analfissur.

Verbindung zu vorhandenen Leitlinien anderer Fachgesellschaften:
Anmelder bei der AWMF (Person):

Dr. med. Lukas Marti; Dr. med. Sabrina Ebinger

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Koloproktologie (DGK)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie e.V. (DGAV)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten e.V. (DGVS)Visitenkarte

Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Chirurgische Arbeitsgemeinschaft für Coloproktologie (CACP)

Berufsverband der Coloproktologen Deutschlands (BCD)

Schweizerische Arbeitsgruppe für Koloproktologie (SAKP)

Arbeitsgemeinschaft für Coloproktologie Österreich (ACP)

Leitliniensekretariat:

Dr. med. Sabrina Ebinger

Kantonsspital St. Gallen
Rorschacherstrasse 95
CH-9007 St. Gallen
Schweiz

Tel.: Tel.: 0041(0)714943407

e-Mail senden

Koordination:

Dr. med. Lukas Marti

(Erstautor)

Tel.: 0041(0)714941339

e-Mail senden

 

Dr. med. Sabrina Ebinger

(Letztautorin)

Adressaten:

Allgemeinmediziner, Allgemein- und Viszeralchirurgen, Gastroenterologen, Dermatologen 

Versorgungssektor:

Ambulante, teilstationäre und stationäre Diagnostik, Therapie und Nachbehandlung; Primär- und fachärztliche Versorgung

Patientenzielgruppe:

Patienten aller Altersgruppen mit Ausnahme von Kindern. Bzgl. der Diagnostik Patienten mit primärer und sekundärer Analfissur. Bzgl. der Therapie ausschliesslich Patienten mit primärer Analfissur.

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Systematische Literaturrecherche, Evidenzbasierung gemäss den Empfehlungen des Centre for Evidenced Based Medicine, Oxford, Auswertung existierender (ausländischer) Leitlinien zum Thema, strukturierte Konsensfindung an einer Konsensuskonferenz

Ergänzende Informationen:

Eine Patienten-Selbsthilfeorganisation existiert unseres Wissens nicht.