Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 080 - 008
Klassifikation S2k

SARS-CoV-2, COVID-19 und (Früh-) Rehabilitation

Anmeldedatum:

14.05.2021

Geplante Fertigstellung:

31.10.2021

Gründe für die Themenwahl:

Die Medizinische Rehabilitation ist durch die COVID-19-Pandemie in mannigfacher Hinsicht betroffen. Dabei kann grundsätzlich zwischen „Medizinischer Rehabilitation von Nicht-COVID-19- Rehabilitand*innen während der Pandemie“ und „Medizinischer Rehabilitation von Menschen mit den vielfältigen direkten und indirekten Krankheitsfolgen bei/nach einer SARS-CoV-2-Infektion“ unterschieden werden. Das Aussetzen von Rehabilitations-Maßnahmen bei Non-COVID-Patient*innen während der COVID-19-Pandemie ist keine Option. Seit Beginn der COVID-19-Pandemie gibt es jedoch auch die Verminderung von durchgeführten rehabilitativen Therapien in deutschen Rehabilitationseinrichtungen mit entsprechenden medizinischen und sozialmedizinischen Folgen für die betroffenen Patient*innen. Zudem haben COVID-19-Patienten sowohl nach initial schwerem, als auch nach initial leichteren Verläufen nicht selten postakut oder zu einem späteren Zeitpunkt („Post-COVID“-Betroffene) (teil-)stationären (Früh-)Rehabilitationsbedarf. 

Zielorientierung der Leitlinie:

Die Leitlinie formuliert vor dem Hintergrund der COVID-19 Pandemie in einer Güterabwägung Handlungsempfehlungen für Mitarbeitende und Patient*innen in Rehabilitationseinrichtungen (ambulant und stationär), die sowohl der Infektionsprävention, aber auch den berechtigten therapeutischen Zielen der Patient*innen Rechnung zu tragen.Zudem gibt sie Empfehlungen für eine (teil-)stationären (Früh-)Rehabilitation von COVID-19-Betroffenen.

Verbindung zu vorhandenen Leitlinien anderer Fachgesellschaften:

SARS-CoV-2 / Covid-19 Informationen und Praxishilfen für niedergelassene Hausärztinnen und Hausärzte

Coronavirus-Infektion (COVID-19) bei Patienten mit Blut- und Krebserkrankungen

Therapie von Patient*innen mit COVID-19 aus palliativmedizinischer Perspektive

Empfehlungen zur stationären Therapie von Patienten mit COVID-19 - Living Guideline

SarsCoV2 in der Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett

Entscheidungen über die Zuteilung intensivmedizinischer Ressourcen im Kontext der COVID-19-Pandemie - Klinisch-ethische Empfehlungen

Empfehlung zur praktischen Umsetzung der apparativen Differenzialtherapie der akuten respiratorischen Insuffizienz bei COVID-19

Soziale Teilhabe und Lebensqualität in der stationären Altenhilfe unter den Bedingungen der Covid-19 Pandemie

Interdisziplinär abgestimmte Empfehlungen zum Personal- und Patientenschutz bei Durchführung planbarer Eingriffe zur Zeit der SARS-CoV-2-Pandemie

Häusliche Versorgung, soziale Teilhabe und Lebensqualität bei Menschen mit Pflegebedarf im Kontext ambulanter Pflege unter den Bedingungen der COVID19-Pandemie - Living Guideline

Neurologische Manifestationen bei COVID-19 Patient*innen

Stationäre Versorgung von COVID-19 Patient*innen

Empfehlungen zu Schulungen von Mitarbeitenden im Gesundheitswesen bei Einsatz während der COVID-19-Pandemie

Umgang mit zahnmedizinischen Patienten bei Belastung mit Aerosol-übertragbaren Erregern - Living Guideline

Betreuung von Patienten mit entzündlich-rheumatischen Erkrankungen im Rahmen der SARS-CoV2/COVID-19-Pandemie

Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. Thomas Platz

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Neurorehabilitation e.V. (DGNR)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Epidemiologie e.V. (DGEpi)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie (DGHO)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie e.V. (DGHM)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung e.V. (DGK)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Neurologie e.V. (DGN)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. (DGP)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Physikalische und Rehabilitative Medizin e.V. (DGPRM)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen e.V. (DGPR)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften e.V. (DGRW)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Klinische Psychotherapie, Prävention und Psychosomatische Rehabilitation e.V. (DGPPR)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Deutsche Vereinigung zur Bekämpfung der Viruskrankheiten e.V.

Leitliniensekretariat:

Prof. Dr. Thomas Platz

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. Thomas Platz

Adressaten:

 Rehabilitativ tätige Ärzt*innen, u.a. Ärzt*innen für Kardiologie, Kinder- und Jugendmediziner, Neurologie, Orthopädie und Unfallchirurgie, physikalische und rehabilitative Medizin sowie psychosomatische und psychotherapeutische Medizin; Ärzt*innen, die COVID-19 Betroffene versorgen (inkl. Intensivmedizin); Krankenhaushygieniker sowie zur Information für Angehörige weiterer in der Rehabilitation tätiger Gesundheitsberufe und für klinisch Tätige, die eine Rehabilitation verordnen. 

Versorgungssektor:

ambulant, stationär, teilstationär

Rehabilitation

spezialärztliche Versorgung

Patientenzielgruppe:

Patient*innen mit einer Indikation für rehabilitative Maßnahmen inkl. (Früh-)Rehabilitation 

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Zusammenführen aktueller themenbezogener publizierter Daten und Informationen, Formulierung von graduierten Empfehlungen mit strukturierter Konsensfindung unter neutraler Moderation (Konsensuskonferenz nach dem NIH-Typ)

Ergänzende Informationen:

Abstimmung der Empfehlungen innerhalb der AWMF Task-Force COVID-19 Leitlinien vor finaler Verabschiedung