Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 064 - 019
Klassifikation S1

Trauma im Kindesalter – Bildgebende Diagnostik

Anmeldedatum:

29.05.2017

Geplante Fertigstellung:

30.06.2019

Gründe für die Themenwahl:

Fragestellung nach gezielter Bildgebung bei isoliertem Trauma (Ergänzung zur Leitlinie Polytrauma)

Zielorientierung der Leitlinie:

Auswahl der geeigneten Bildgebung 

Verbindung zu vorhandenen Leitlinien anderer Fachgesellschaften:
Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Gesellschaft für Pädiatrische Radiologie (GPR)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Röntgengesellschaft (DRG)Visitenkarte

Leitliniensekretariat:

Anne Fischer

Sektion Pädiatrische Radiologie
Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie
Am Klinikum 1
07747 Jena

e-Mail senden

Koordination:

PD Dr. Jörg D. Moritz

Adressaten:

Diagnostische Radiologen, Pädiatrische Radiologen

Versorgungssektor:

ambulant, teilstationär und stationär

Diagnostik

Patientenzielgruppe:

Säuglinge, Kleinkinder, Kinder und Jugendliche

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Versand der Leitlinie per E-Mail, Sammeln von Expertenmeinungen, Konsensusfindung auf nächster Sitzung der Leitlinienkommission; Endabstimmung per Delphi-Verfahren

Ergänzende Informationen:

Fragestellungen zum Polytrauma und zum Schädel-Hirrn-Trauma werden in dieser Leitlinie nicht behandelt.