Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 061 - 025
Klassifikation S2k

Akuttherapie und Management anaphylaktischer Reaktionen

Anmeldedatum:

23.11.2018

Geplante Fertigstellung:

30.04.2019

Gründe für die Themenwahl:

Ablauf der Gültigkeit der Vorversion

Zielorientierung der Leitlinie:

Orientierungshilfe für alle ärztlichen Fachgruppen zum Management akuter anaphylaktischer Reaktionen

Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. med. Bettina Wedi

Leitlinienbeauftragte der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und Klinische Immunologie (DGAKI)

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie e.V. (DGAKI)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Pharmakologie (DGP)Visitenkarte

Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V. (DGAI)Visitenkarte

Gesellschaft für Neonatologie und pädiatrische Intensivmedizin e.V. (GNPI)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Ärzteverband Deutscher Allergologen, ÄDA

Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin (GPA)

Deutsche Akademie für Allergologie und Umweltmedizin

Österreichische Gesellschaft für Allergologie und Immunologie (ÖGAI)

Schweizerische Gesellschaft für Allergologie und Immunologie (SGAI)

Deutscher Allergie- und Asthmabund (DAAB)

Arbeitsgemeinschaft Anaphylaxie Training und Edukation (AGATE)

Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ)

Leitliniensekretariat:

Prof. Dr. med. Bettina Wedi

Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Venerologie
Medizinische Hochschule Hannover
Carl-Neuberg-Straße 1
30449 Hannover

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring

Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie am Biederstein
Klinikum rechts der Isar
Technische Universität München
Biedersteiner Str. 29
80802 München

e-Mail senden

Adressaten:

Die LL richtet sich an Allergologen, Immunologen, Kinder- und Jugendmediziner, Pharmakologen, Dermatologen, Anästhesisten und Intensivmediziner, Neonatologen und Pädiatrische Intensivmediziner, sowie Patienten und dient zur Information für Ärzte aller weiterer Patientenversorgender Fachrichtungen.

Versorgungssektor:

ambulant, stationär, Früherkennung, Diagnostik, Therapie, primärärztliche, spezialisierte Versorgung

Patientenzielgruppe:

Allergiker

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Update von früherer Leitlinie, Literaturrecherche, Schwerpunkt evidenzbasierte Publikationen, Delphiverfahren und Konsensuskonferenzen

Ergänzende Informationen:

ja, beim Koordinator der Leitlinie