Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 060 - 014
Klassifikation S2k

S2k Leitlinie zu Diagnostik und Therapie der systemischen Sklerose

Anmeldedatum:

10.02.2022

Geplante Fertigstellung:

31.12.2024

Gründe für die Themenwahl:

Die EULAR Empfehlung zur Therapie der SSc wurden von Kowal-Bialecki 2017 in ARD publiziert. Neuere Entwicklungen wie z.B. Tocilizumab und Nintedanib sind in den Empfehlungen von 2017 nicht enthalten. Des Weiteren wird eine deutschsprachige Publikation als hilfreich für die Umsetzung der Empfehlungen im klinischen Alltag angesehen. 

Zielorientierung der Leitlinie:

Aktualisierung von Diagnose- und Therapieempfehlungen

Anmelder bei der AWMF (Person):

Frau Anna Julia Voormann

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie e.V. (DGRh)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Dermatologische Gesellschaft e.V. (DDG)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. (DGP)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung e.V. (DGK)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten e.V. (DGVS)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Angiologie - Gesellschaft für Gefäßmedizin e.V. (DGA)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Deutsches Netzwerk für Systemische Sklerodermie e. V. (DNSS)

Sklerodermie Selbsthilfe e.V.

Pulmonale Hypertonie e.V.

Leitliniensekretariat:

Frau Anna Julia Voormann

Geschäftsstelle der DGRh
Wilhelmine-Gemberg-Weg 6, Aufgang C
10179 Berlin

Tel.: 030 24 04 84 70

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. Norbert Blank

Universitätsklinikum Heidelberg
Med. Klinik 5 Rheumatologie
Im Neuenheimer Feld 410
69120 Heidelberg

Tel.: 06221 56 39676

Fax.: 06221 6119

e-Mail senden

Adressaten:

Rheumatologen, Pneumologen, Kardiologen, Gastroenterologen

Versorgungssektor:

ambulant, stationär, teilstationär  

Prävention, Früherkennung

Diagnostik, Therapie  

spezialärztliche Versorgung  

Patientenzielgruppe:

Erwachsene
Patienten mit einer systemischen Sklerose (Sklerodermie) 

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Regelmäßige virtuelle Arbeitstreffen, Aufteilung der Themenschwerpunkte, Literatursuche und Bewertung der Evidenzlage, Abstimmung der Aussagen und Empfehlungen zur Diagnostik und Therapie der Organspezifischen Manifestationen unter neutraler Moderation der AWMF.