Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 060 - 011
Klassifikation S2e

Diagnostik und Therapie des Adulten Still-Syndroms

Anmeldedatum:

13.01.2021

Geplante Fertigstellung:

31.12.2021

Gründe für die Themenwahl:

Das adulte Still-Syndrom (adult-onset Still-Disease, AOSD) ist eine seltene Erkrankung mit einer Prävelanz von 1-34/1 Mio. Einwohner (Giacomelli et al. J Autoimmun. 2018). Patienten leiden unter verminderter gesundheitsbezogener Lebensqualität (Chi et al. Clin Rheumatol 2020) und hoher Morbidität und Mortalität insbesondere bei Komplikationen der Erkrankung (Mehta et al. Semin Arthritis Rheum. 2019). Bislang existieren international kaum und für den deutschsprachigen Raum keine Leitlinien zum adulten Still-Syndrom. 

Zielorientierung der Leitlinie:

Ziel ist, die Diagnostik und Therapie des adulten Still-Syndroms auf Basis evidenzbasierter Empfehlungen zu verbessern. 

Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. Stefan Vordenbäumen

Rheinisches Rheumazentrum St. Elisabeth-Hospital Meerbusch-Lank
Hauptstr. 74
40668 Meerbusch-Lank

Tel.: 02150 917 187

e-Mail senden

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie e.V. (DGRh)Visitenkarte

Leitliniensekretariat:

Anna Julia Voormann

Geschäftsstelle der DGRh

Tel.: 030 24 04 84 70

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. Jürgen Braun

Rheumazentrum Ruhrgebiet
Claudiusstr. 45
44649 Herne

e-Mail senden

Adressaten:

Fachärzte für Innere Medizin und Rheumatologie 

Versorgungssektor:

ambulant, stationär, teilstationär

Diagnostik, Therapie

spezialärztliche Versorgung 

Patientenzielgruppe:

Erwachsene

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Systematische Literaturrecherche: 

  • Erstellung von Fragestellung gemäß PICOS-Konzept 
  • Suche nach internationalen Leitlinien, ggf. Prüfung der Übernahme der Literaturrecherche 
  • Erstellung eines Suchalgorithmus und Durchsuchen des National Library of Medicine (www.pubmed.gov) sowie des Cochrane Central Register of Controlled Trials (CENTRAL) (www.cochranelibrary.com/central/) 
  • Durchsicht der Abstracts, Durchsicht ausgewählter Publikationen, Bewertung der Literatur (Oxford), Erstellung einer Evidenztabelle 

Konsensusverfahren: 
  • Nominales Konsensusverfahren (ggf. Delphi Verfahren bei einzelnen Abstimmungen). 

Ergänzende Informationen:

Beteiligung der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) angefragt 

Japanische Leitlinien von 2017 (systematische Literaturrecherche bis 2015): Mimura et al. Mod Rheumatol 2018 (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/29651907/)