Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 059 - 007
Klassifikation S2k

Mykoplasmen, Ureaplasmen

Anmeldedatum:

09.07.2018

Geplante Fertigstellung:

31.12.2019

Gründe für die Themenwahl:

Epidemiologie, Resistenzsituation, neue diagnostische Verfahren

Zielorientierung der Leitlinie:

1. Verbesserung der Diagnostik von Mykoplasmen, Ureaplasmen, 2. Vermittlung der Wertigkeit von positiven Testbefunden, 3. Einordnung zu Therapieindikationen, 4. Verbesserung der Therapie 5. Verminderung von Resistenzen

Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. Norbert H. Brockmeyer

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche STI-Gesellschaft e. V. (DSTIG) - Gesellschaft zur Förderung der Sexuellen GesundheitVisitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG)Visitenkarte

Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie e.V. (PEG)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Hygiene und MikrobiologieVisitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Psychosomatische Frauenheilkunde und Geburtshilfe e.V. (DGPFG)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Rechtsmedizin (DGRM)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Infektologie (DGPI)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ)Visitenkarte

Gesellschaft für Virologie e.V. (GfV)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie e.V. (DGAKI)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Andrologie e.V. (DGA)Visitenkarte

Deutsche AIDS-Gesellschaft e.V. (DAIG)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Kompetenznetz HIV/AIDS

Robert Koch-Institut (RKI)

Deutsche AIDS-Hilfe (DAH)

Deutsche Arbeitsgemeinschaft niedergelassener Ärzte für die Versorgung HIV-Infizierter (DAGNÄ e.V.)

Ärztliche Gesellschaft zur Gesundheitsförderung der Frau e.V. (ÄGGF)

Leitliniensekretariat:

Frau S. Schluck

WIR Zentrum für Sexuelle Gesundheit und Medizin
Bleichstraße 12
44878 Bochum

Tel.: 0234-509-8923

Fax.: 0234-509-8924

e-Mail senden

Koordination:

PD Dr. Thomas Meyer

 

Prof. Dr. Norbert H. Brockmeyer

Adressaten:

Diskussion und Abstimmung der Empfehlung im Rahmen einer strukturierten Konsensfindung unter neutraler Moderation - Konsensuskonferenz, nominaler Gruppenprozess.

Die unabhängige Moderation ist dadurch gewährleistet, dass der Moderator keinerlei Interessenskonflikte im Bereich von Diagnostik & Therapie von Mykoplasmen/ Ureaplasmen hat. Der Moderator verhält sich bei der Diskussion neutral und nimmt nicht an den Abstimmungen teil.

Versorgungssektor:

Dermatologie, Venerologie, Urologie, Gynäkologie, Infektiologie, Pädiater

Patientenzielgruppe:

STI-Patient*innen

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Noch ausstehend sind die Antworten folgender Gesellschaften zur Mitarbeit: Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG), Deutsche Gesellschaft für Infektiologie (DGI), Deutsche Gesellschaft für Urologie e. V. (DGU), Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie (DGPI), Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM)