Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 053 - 058
Klassifikation S3

Schilddrüsenknoten bei Erwachsenen. Empfehlungen zu Prävention, Diagnostik und Therapie in der hausärztlichen Versorgung

Anmeldedatum:

06.08.2021

Geplante Fertigstellung:

31.12.2024

Gründe für die Themenwahl:

Aktuell liegt keine entsprechende gültige Leitlinie für den deutschsprachigen Raum vor. Die Leitlinien der European Thyroid Association (ETA) geben zwar Empfehlungen zu Punktion und Sonografie zwecks Risikostratifizierung maligner Schilddrüsenknoten, es werden jedoch keine Empfehlungen zur Indikation einer gezielten Diagnostik oder eines allgemeinen Schilddrüsenknotenscreenings gegeben. Die Inzidenzen von Schilddrüsenknoten, insbesondere durch inzidentelle Befunde, vor allem bei älteren Menschen steigen. Die durch verbesserte Technik zunehmende Detektion von Schilddrüsenknoten durch Ärzt*innen unterschiedlicher Fachrichtungen (Allgemeinmedizin, Innere Medizin, Endokrinologie, Radiologie, HNO) führt zu vermehrten hausärztlichen Beratungsbedarfen zu Therapie und/oder weiterführender Diagnostik.   

Zielorientierung der Leitlinie:

rationaler Einsatz von präventiven, diagnostischen und therapeutischen MaßnahmenVermeidung von Unter-, Fehl- und Überversorgung

Anmelder bei der AWMF (Person):

Dr. med. Jeannine Schübel

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin e.V. (DEGAM)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie e.V. (DGCH)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie e.V. (DGE)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Nuklearmedizin e.V. (DGN)Visitenkarte

Deutsche Röntgengesellschaft, Gesellschaft für Medizinische Radiologie e.V. (DRG)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V. (DGHNO-KHC)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Schilddrüsen-Liga Deutschland e.V.

Bundesverband Schilddrüsenkrebs - Ohne Schilddrüse leben e.V.

Leitliniensekretariat:

Ines B.-Günther

Leiterin DEGAM Geschäftsstelle Leitlinien
c/o Universitätsklinik Ulm
Institut für Allgemeinmedizin
Albert-Einstein-Allee 23
89081 Ulm

Tel.: 0731/500 57907

Fax.: 0731/500 57915

e-Mail senden

Koordination:

Dr. rer. medic. Karen Voigt MPH

Adressaten:

Ärzt:innen der Allgemeinmedizin, Chirurgie, Endokrinologie, Nuklearmedizin, Inneren Medizin, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und Röntgenologie   

Versorgungssektor:

ambulant

Prävention, Früherkennung

Diagnostik, Therapie

primärärztliche Versorgung

Patientenzielgruppe:

Erwachsene

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

  • Priorisierung von klinisch relevanten Fragestellungen mit den beteiligten Fachgesellschaften  und Patientenvertreter:innen und Festlegung der Beantwortung der Fragen (LL-Adaptation, de-novo-Recherche, Expertenkonsens)
  • Priorisierung von patientenrelevanten Endpunkten mit den Beteiligten
  • Systematische Recherche nach Leitlinien (AWMF, GIN, NICE, Medline)
  • Systematische Recherche nach Systematischen Reviews, Originalarbeiten (Medline, Cochrane)
  • Bewertung der Evidenz (AGREE II, GRADE)
  • Erstellung von Evidenztabellen
  • Konsentierung der Empfehlungen im Nominalen Gruppenprozesses mit Hilfe einer(s) AWMF-zertifizierten Leitlinienberater:in 

Ergänzende Informationen:

Leitlinienvorhaben wird beim Gemeinsamen Bundesausschuss/Innovationsausschuss beantragt