Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 053 - 057
Klassifikation S2e

Medikamentöse Behandlung bei SARS-CoV-2-Infektionen in der ambulanten Versorgung

Anmeldedatum:

07.05.2021

Geplante Fertigstellung:

31.12.2021

Gründe für die Themenwahl:

Präventive und therapeutische Maßnahmen bei SARS-CoV-2 Infektionen im ambulanten Setting 

Zielorientierung der Leitlinie:

Bereitstellung evidenzbasierter Handlungsempfehlungen für den primärärztlichen Versorgungsbereich

Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. med. Anne Barzel

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin e.V. (DEGAM)Visitenkarte

Leitliniensekretariat:

Ines Günther

Fachärztin für Allgemeinmedizin
Leitung DEGAM Geschäftsstelle Leitlinien
c/o Universitätsklinik Ulm
Institut für Allgemeinmedizin
Albert-Einstein-Allee 23
89081 Ulm

Fax.: 0731/500 57915

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. med. Anne Barzel

(vorläufig)

Adressaten:

Hausärztlich tätige Ärzt:innen und zur Information anderer in der Primärversorgung Tätige 

Versorgungssektor:

ambulant

Prävention

Therapie

primärärztliche Versorgung

Patientenzielgruppe:

Erwachsene

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Systematische Recherche und Aufbereitung der Literatur nach der Systematik der CeoSys Arbeitsgruppe

Ergänzende Informationen:

Aktuelle Leitlinien und Informationen zu Covid-19:
https://www.awmf.org/die-awmf/awmf-aktuell/aktuelle-leitlinien-und-informationen-zu-covid-19/covid-19-leitlinien.html

Kooperation mit CeoSys (COVID-19 Evidenzökosystem), Projekt im Rahmen des Netzwerks Universitätsmedizin vom BMBF gefördert. Die Berücksichtigung der Patientenperspektive ist derzeit bei diesem Thema nicht i.S. einer direkten Beteiligung  umsetzbar. Aus diesem Grund wird  eine orientierende Literatursuche nach Studien zur Perspektive der betroffenen Patient*innen/ Bürger*innen durchgeführt.