Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 049 - 015
Klassifikation S3

Interdisziplinäre Leitlinie zur Therapie von Sprachentwicklungsstörungen

Anmeldedatum:

05.10.2020

Geplante Fertigstellung:

31.05.2022

Zielorientierung der Leitlinie:

Verbesserung der Therapie von Sprachentwicklungsstörungen. Identifikation evidenzbasierter therapeutischer Interventionen.

Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof.in Dr.in Katrin Neumann

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie e.V. (DGPP)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie e.V. (DGKJP)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin e.V. (DGSPJ)Visitenkarte

Gesellschaft für Neuropädiatrie e.V. (GNP)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V. (DGHNO-KHC)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Audiologie (DGA)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Deutscher Bundesverband für Logopädie e.V. (dbl)

Deutscher Bundesverband für akademische Sprachtherapie und Logopädie (dbs)

Deutsche Gesellschaft für Sprach- und Stimmheilkunde

Deutsche Gesellschaft für Sprachheilpädagogik (dgs)

Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP)

Sektion Klinische Psychologie im BDP

Deutscher Berufsverband der Fachärzte für Phoniatrie und Pädaudiologie e.V.

Deutscher Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte e.V., BVHNO

Deutsche Gesellschaft für Psychologie e.V., DGPs

Bundesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen e.V.

Gesellschaft für interdisziplinäre Spracherwerbsforschung und kindliche Sprachstörungen im deutschsprachigen Raum e.V. (GISKID)

Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e. V. (BVKJ)

Verband für Patholinguistik e.V.

Bündnis Kinder- und Jugendreha e.V.

Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)

Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Rehabilitation und Prävention

Berufsverband für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie in Deutschland e. V. (BKJPP) (mit federführend)

Verband Sonderpädagogik (vds)

Gesellschaft für unterstützte Kommunikation e. V.

Leitliniensekretariat:

Geschäftsstelle der Deutschen Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie e.V.

Nikolaistr. 29
37073 Göttingen

e-Mail senden

Koordination:

Prof.in Dr.in Katrin Neumann

Adressaten:

Folgende Ärzt*innen und Therapeut*innen, die Sprachtherapie veranlassen und/oder durchführen: Phoniater, Pädaudiologen und Audiologen, Kinder- und Jugendmediziner, HNO-Ärzt*innen, Sozialpädiater, Neuropädiater, Kinder- und Jugendpsychiater, Psychotherapeuten, Psychologen, Sprachtherapeuten, Logopäden, Sprachheilpädagogen, pädiatrische Rehabilitationsmediziner, Erziehungswissenschaftler und Patient*innen
Informativ richtet sich die LL auch an Allgemeinmediziner, Pädagog*innen und den öffentlichen Gesundheitsdienst.

Versorgungssektor:

ambulant, stationär, teilstationär

Patientenzielgruppe:

Kinder und Jugendliche mit nachgewiesener Sprachentwicklungsstörung 

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Systematischer Review zu Sprachentwicklungsstörungen, Strukturierte Konsensusfindung (Nominaler Gruppenprozess) mit Mandatsträger*innen der beteiligten Fachgesellschaften / Organisationen, neutrale Moderation, vorzugsweise durch eine Mitarbeiterin des AWMF-Instituts

Ergänzende Informationen:

Beziehung zu anderen Leitlinien: 
- Angemeldete Leitlinie (da abgelaufen) Diagnostik von Sprachentwicklungsstörungen (SES) unter Berücksichtigung umschriebener Sprachentwicklungsstörungen (USES) (049-006). Diese Leitlinie soll nach Fertigstellung der hier beantragten Leitlinie später mit der hier beantragten zu einer umfassenden Leitlinie zur Diagnostik und Therapie von Sprachentwicklungsstörungen zusammengeführt werden und möglichst in eine S3-Leitlinie umgewandelt werden. Eine Gemeinsamkeit mit der beantragten Leitlinie findet sich nur bezüglich des Störungsbildes; inhaltlich ergänzen sich beide Leitlinien aber und überschneiden sich nicht. 
Alle nachfolgend genannten Leitlinien überschneiden sich inhaltlich nicht mit der angemeldeten Leitlinie, da sie Sprachentwicklungsstörungen zwar erwähnen, aber alle nicht ihre direkte und explizite Therapie zum Ziel haben, hingegen die von Hörstörungen, die i.d.R. mit Sprachentwicklungsstörungen assoziiert sind, oder von unreifen Frühgeborenen mit der Gesamtheit der Folgen ihrer Frühgeburtlichkeit. 
- Seromukotympanon (017/004)
- Cochlea-Implantat Versorgung einschließlich zentral-auditorischer Implantate (017-071)
- Periphere Hörstörungen im Kindesalter (049-010)- Sozialpädiatrische Nachsorge extrem unreifer Frühgeborener mit einem Geburtsgewicht unter 1000 Gramm (071-013)
Ergänzende Informationen zum Projekt im Leitliniensekretariat 
Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM) wünscht keine Teilnahme