Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 045 - 013
Klassifikation S2e

Retinale arterielle Verschlüsse

Anmeldedatum:

31.07.2021

Geplante Fertigstellung:

28.02.2022

Gründe für die Themenwahl:

Wie bei der primären Antragstellung; es soll nur zum Ende der Ablauffrist ein Update erfolgen

Zielorientierung der Leitlinie:

  •   Festlegung des diagnostischen Vorgehens bei retinalen arteriellen Verschlüssen
  • Festlegung des therapeutischen Vorgehens bei retinalen arteriellen Verschlüssen
  • Erkennung einer vaskulären Grundkrankheit zur Prävention eines weiteren Organbefalls bzw. einer weiteren Embolie (Schnittstelle Kardiologe, Hausarzt, Neurologe)

Anmelder bei der AWMF (Person):

Professor Bernd Bertram

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e.V. (DOG)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Berufsverband der Augenärzte Deutschlands

Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV)

Leitliniensekretariat:

Professor Bernd Bertram

Sprecher der DOG-BVA-Leitlinienkommission
Aachen

e-Mail senden

Koordination:

Professor Bernd Bertram

Sprecher der DOG-BVA-Leitlinienkommission
Aachen

e-Mail senden

Adressaten:

Augenärzte

Versorgungssektor:

ambulant und stationär; Diagnostik und Therapie; spezialärztliche Versorgung

Patientenzielgruppe:

Erwachsenen 

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

S2e; Es soll eine systematische Evidenzrecherche erfolgen vom Datum der letzten Recherche bis jetzt: 1. Systematische Reviews, 2. RCT

Ergänzende Informationen:

7.4.2022: Leitlinien-Manuskript zur Begutachtung eingereicht, Review noch nicht abgeschlossen.