Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 043 - 054
Klassifikation S2k

Beratungs-Prozess bei Hilfsmittelversorgung einer Harninkontinenz

Anmeldedatum:

26.07.2019

Geplante Fertigstellung:

30.09.2020

Gründe für die Themenwahl:

Ein Versorgungsdefizit bei der Hilfsmittelberatung wurde in einer Erhebung festgestellt 

Zielorientierung der Leitlinie:

Festlegung von Kriterien für einen geordneten und erfolgreichen Beratungsprozess bei der Hilfsmittelversorgung von Harninkontinenz

Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. Andreas Wiedemann

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Geriatrie (DGG)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V. (DGGG)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin e.V. (DEGAM)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Pflegewissenschaft e.V.Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Deutsche Kontinenz Gesellschaft e.V.

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

GKV-Spitzenverband

Leitliniensekretariat:

Prof. Dr. Andreas Wiedemann

Ev. Krankenhaus Witten
Lehrstuhl für Geriatrie der Universität Witten/Herdecke
Pferdebachstr. 27
58455 Witten

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. Andreas Wiedemann

Adressaten:

Hilfsmittel verschreibenden Ärzte, in Hilfsmittelversorgung involvierte Pflegende, Angehörige, Betroffene, Sanitätshäuser, Versorger, Apotheken

Versorgungssektor:

ambulant, stationär, teilstationär

Diagnostik, Therapie  

primärärztliche Versorgung, spezialärztliche Versorgung

Patientenzielgruppe:

 Von Inkontinenz betroffene Männer und Frauen 

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Expertenkonsens mit strukturierter Konsensfindung (DELPHI Verfahren) – Abstimmungsergebnis in %; Begutachtung durch Dt. Apothekenverband und Bundesverband des Sanitätsfachhandels

Ergänzende Informationen:

20.08.2020: Leitliniendokumente eingereicht, Revision noch nicht abgeschlossen