Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 043 - 047
Klassifikation S2k

Diagnostik und Therapie der neurogenen Blasenfunktionsstörungen bei Patienten mit Spina bifida

Anmeldedatum:

09.08.2018

Geplante Fertigstellung:

01.12.2018

Gründe für die Themenwahl:

Up-date der Versorgung von Patienten mit MMC

Zielorientierung der Leitlinie:

Angesprochen werden alle Ärzte die Patienten mit der MMC behandeln und alle Betroffenen bzw. deren Angehörige / Betreuer. Ziel der Leitlinie ist es, die Diagnostik und die Therapie bei dieser Patientengruppe darzustellen und Empfehlungen bzw. Hinweise zu den Behandlungsoptionen zu geben. Aufgrund der Vielfältigkeit des Krankheitsbildes liegen hierzu kaum bzw. keine randomisierten Studien vor, sodass es sich hier nur um Konsensus-empfehlungen handeln kann

Anmelder bei der AWMF (Person):

Univ.-Prof. Dr. Raimund Stein

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Urologie e. V. (DGU)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH)Visitenkarte

Gesellschaft für Neuropädiatrie (GNP)Visitenkarte

Gesellschaft für Pädiatrische Nephrologie (GPN)Visitenkarte

Gesellschaft für Neonatologie und pädiatrische Intensivmedizin e.V. (GNPI)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie e. V. (DGOOC)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Arbeitskreis Kinderurologie der Akademie der Deutschen Urologen (mit-federführend)

Arbeitskreis Urologische Funktionsdiagnostik und Urologie der Frau

Sektion Pädiatrische Neurochirurgie der DGNC

Arbeitsgemeinschaft Spina Bifida und Hydrocephalus

Leitliniensekretariat:

Univ.-Prof. Dr. Raimund Stein

Direktor des Zentrums für Kinder-, Jugend- und rekonstruktive Urologie
Universitätsklinikum Mannheim GmbH
Theodor-Kutzer-Ufer 1-3
68167 Mannheim

e-Mail senden

Koordination:

Univ.-Prof. Dr. Raimund Stein

Adressaten:

 Ärzte der beteiligten Fachgesellshaften und Patienten die mit der MMC konfrontiert sind 

Versorgungssektor:

Ambulant und Stationär

Patientenzielgruppe:

Patienten mit Spina bifida /Meningomyelocele

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Konsensus, Delphiekonferenz

Ergänzende Informationen:

Verbindung zur LL 043-047: hier liegt der Fokus bei den Säuglingen, Kindern und Jugendliche und beinhaltet die komplette Urologische Versorgung