Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 042 - 005
Klassifikation S1

Diagnostik und Therapie der Schistosomiasis (Bilharziose)

Anmeldedatum:

06.07.2022

Geplante Fertigstellung:

31.12.2022

Gründe für die Themenwahl:

Bei der Schistosomiasis handelt es sich um eine relativ seltene Erkrankung die v.a. aus Afrika nach Deutschland importiert wird. Wird die Erkrankung nicht erkannt und adäquat behandelt, verläuft Sie chronisch und kann zu einer Leberfibrose, Plattenepithelkarzinom der Hernblase oder Nierenisuffizienz und letztlich zum Tod führen. Weitere Komplikationen sind bei ausgeprägtem Befall möglich.

Die Leitlinie „Schistosomiasis“ ist gedacht fu?r A?rzte, die Patienten mit Schistosomiasis betreuen und soll v.a. in der Auswahl einer adäquaten Therapie und Diagnostik eine Hilfestellung geben.

Im Abschnitt „Diagnostik“ werden im Wesentlichen Fragen, die fu?r therapeutische Entscheidungen wichtig sind, beru?cksichtigt. Im Abschnitt „Therapie“ werden die Empfehlungen zur Behandlung eines Patienten mit diagnostizierter Schistosomiasis dargelegt. Die Maßnahmen zur Herbeifu?hrung des Konsenses sind am Ende aufgefu?hrt.

Im Rahmen dieser Überarbeitung soll überprüft werden ob die empfohlenen Methoden zur Diagnostik und die vorgeschlagene Therapie noch dem aktuellen Wissensstand entspricht. Nicht mehr aktuelle Abschnitte sollen überarbeitet und aktualisiert werden. 

Zielorientierung der Leitlinie:

Ziele der Leitlinie:

  • Unterstützung von Ärzt:innen mit Patient:innen mit Verdacht auf Schistosomiasis zur Durchführung einer adäquaten Diagnostik
  • Unterstützung von Ärzt:innen mit Patient:innen mit nachgewiesener Schistosomiasis zur Durchführung einer adäquaten Therapie
  • Somit Reduktion der Zeit zur Therapie bei Patienten mit Schistosomiasis und Verbesserung des Outcomes sowie des Managements von Komplikationen.

Anmelder bei der AWMF (Person):

Dr. Benno Kreuels

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin, Reisemedizin und Globale Gesundheit e.V. (DTG)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie e.V. (DGPI)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin e.V. (DEGAM)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Gesellschaft für Tropenpädiatrie und Internationale Kindergesundheit e.V. (GTP)

Leitliniensekretariat:

Dr. Benno Kreuels

Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin
Bernhard-Nocht-Straße 74
20359 Hamburg

e-Mail senden

Koordination:

Dr. Benno Kreuels

Adressaten:

Reisemediziner, Tropenmediziner, Infektiologen und dient zur Information für weitere ärztliche Kollegen 

Versorgungssektor:

ambulant, stationär

Diagnostik, Therapie

spezialärztliche Versorgung

Patientenzielgruppe:

Erwachsene, Kinder/Jugendliche

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

S1

Ergänzende Informationen:

 Beteiligung weiterer AWMF-Fachgesellschaften:
Deutsche Gesellschaft für Infektiologie (angefragt)