Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 040 - 016
Klassifikation S2k

Intravenöse Flüssigkeitstherapie bei Kindern jenseits der Neugeborenenperiode

Anmeldedatum:

14.01.2021

Geplante Fertigstellung:

30.09.2021

Gründe für die Themenwahl:

Der Einsatz von Infusionslösungen, deren Zusammensetzung sich am Bedarf gesunder Kinder orientiert kann bei akut kranken Kindern zu Nachteilen und vermeidbaren Risiken führen. In den letzten Jahren wurden Infusionslösungen entwickelt, die hinsichtlich Natrium-, Kalium-, Chlorid- und Glukosegehalt besser an die Bedürfnisse akut kranker Kinder adaptiert sind. Bisher existiert für die Pädiatrie keine deutschsprachige Leitlinie, die den Einsatz von Infusionslösungen bei dieser Patientengruppe regelt. Diese Lücke soll die geplante AWMF Leitlinie schließen.

Zielorientierung der Leitlinie:

Mit der Umsetzung der Leitlinie soll ein auf Studiendaten basiertes Infusionsmanagement kritisch kranker Kinder etabliert und das Outcome dieser Kinder verbessert werden.

Verbindung zu vorhandenen Leitlinien anderer Fachgesellschaften:
Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. med. Sebastian Brenner

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin e.V. (DIVI)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Gesellschaft für Neonatologie und pädiatrische Intensivmedizin e.V. (GNPI)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie e.V. (DGKCH)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V. (DGAI)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie und Angeborene Herzfehler e.V. (DGPK)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Wissenschaftlicher Arbeitskreis Kinderanästhesie der DGAI

Berufsverband Kinderkrankenpflege Deutschland e.V. (BeKD)

Aktionskomitee Kind im Krankenhaus e. V.

Leitliniensekretariat:

Prof. Dr. Andreas Markewitz

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. med. Sebastian Brenner

Bereichsleiter Pädiatrische Intensivmedizin
Fachbereich Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
Universitätsklinikum Carl Gustav Carus
Fetscherstraße 74
01307 Dresden

e-Mail senden

Adressaten:

Ärzte und Pflegepersonal in der Akutversorgung kritisch kranker Kinder. Dies betrifft insbesondere Fachgebiete der Kinderheilkunde, Kinderchirurgie, Kinderkardiologie und Kinderanästhesie

Versorgungssektor:

stationär

Therapie

primärärztliche Versorgung

Patientenzielgruppe:

Kinder / Jugendilche 

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Nach der Auftaktveranstaltung und Verteilung der inhaltlichen Punkte Erstellung des Manuskripts mit Leitsätzen in Kleingruppen, anschließend Delphi-Verfahren mittels virtueller Sitzungen und Abstimmung der Leitsätze