Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 038 - 023
Klassifikation S2k

Notfallpsychiatrie

Anmeldedatum:

14.12.2017

Geplante Fertigstellung:

31.07.2018

Gründe für die Themenwahl:

Angesichts der Häufigkeit psychiatrischer Notfälle (ca. 20 bis 30 % aller Notfälle) erscheint zur Verbesserung der medizinischen Versorgung eine Leitlinie zu notfallpsychiatrischer Diagnostik und Therapie sinnvoll. Diesen Standpunkt vertritt nicht nur die Fachgesellschaft (DGPPN), sondern auch andere Fachverbände, die im Rahmen ihrer Tätigkeit mit notfallpsychiatrischen Symptomen bzw. Syndromen konfrontiert sind.

Zielorientierung der Leitlinie:

Ziel der Leitlinie soll sein, konsentierte Handlungsanweisungen in Abhängigkeit vom Notfallort (Präklinik, Notaufnahme, Klinik) zu formulieren. Die Leitlinie verfolgt unter anderem den Zweck, nichtpharmakologische und pharmakologische Therapieoptionen bei psychiatrischen Notfällen sowohl an Nicht-Psychiater sowie an Psychiater in Klinik und Praxis zu vermitteln.

Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. med. Frank-Gerald B. Pajonk, Priv. Doz. Dr. med. Thomas Messer

im Auftrag des DGPPN-Vorstands

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde e.V. (DGPPN)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Bundesvereinigung der Arbeitsgemeinschaften der Notärzte Deutschlands e.V. (BAND)

Deutsche Gesellschaft interdisziplinäre Notfall- und Akutmedizin e.V. (DGINA)

Deutscher Berufsverband Rettungsdienst e.V. (DBRD)

Bundesverband der Ärztlichen Leiter Rettungsdienst Deutschland e.V. (ÄLRD)

Leitliniensekretariat:

Frau Karen Bitz

Danuivus Klinik Pfaffenhofe
Krankenhausstraße 68
85726 Pfaffenhofen

e-Mail senden

Koordination:

Professor Dr. med. Frank-Gerald B. Pajonk

Praxis Isartal
Kloster Schäftlarn 8
82067 Kloster Schäftlarn

 

Priv. Doz. Dr. med. Thomas Messer

Krankenhausstraße 68
85276 Pfaffenhofen

Adressaten:

Psychiater, Neurologen, Nervenärzte, Notärzte,

Information für Hausärzte und ärztliche und psychologische Psychotherapeuten

Versorgungssektor:

Die Leitlinie wird für die Versorgungssektoren ambulant, stationär und teilstationär (für Erwachsene) erarbeitet. Insbesondere Diagnostik und Therapie werden berücksichtigt.

Patientenzielgruppe:

Die Leitlinie richtet sich an Erwachsene mit allen psychischen Störungsbildern.

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Es wird eine S2k-Leitlinie angestrebt.

Ergänzende Informationen:

1.8.2018: Leitlinienmanuskript zur Begutachtung eingereicht, Review noch nicht abgeschlossen.

Es werden Schnittstellen zu anderen Leitlinien gesucht und diskutiert werden, die Abstimmung sowohl innerhalb der Fachgesellschaft (DGPPN) als auch mit anderen Fachgesellschaften (DIVI) wird im Rahmen des geplanten AWMF-Abstimmungsprozesses gesucht.

Relevante Literatur wird über Pubmed zu den einzelnen Kapiteln gesucht. Angesichts der Schwierigkeit, im Bereich der Notfallpsychiatrie randomisierte kontrollierte Studien durchzuführen, wird vorrangig auf naturalistische Studien zurückgegriffen. Die Abstimmung wird in einem nominalen Gruppenprozess sowie im Rahmen von Konsensuskonferenzen angestrebt.

Alle vorhandenen und denkbaren Interessenkonflikte werden umfassend transparent dargestellt.

Die Patientenperspektive wird explizit berücksichtigt.