Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 033 - 048
Klassifikation S2k

Konservative, rehabilitative und operative Versorgung bei Bandscheibenvorfällen mit radikulärer Symptomatik

Anmeldedatum:

28.08.2018

Geplante Fertigstellung:

30.06.2019

Gründe für die Themenwahl:

Überarbeitung der bestehenden LL“zur konservativen und rehabilitativen Versorgung von Bandscheibenvorfällen mit radikulärer Symptomatik“ und Ergänzung des operativen Teils der Behandlung. 

Zielorientierung der Leitlinie:

Ganzheitliche Therapie und Betreuung von Patienten mit Bandscheibenvorfällen mit radikulärer Symptomatik. 

Verbindung zu vorhandenen Leitlinien anderer Fachgesellschaften:
Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. B. Greitemann, Prof. R. Schmidt

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie e. V. (DGOOC)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Sektion Wirbelsäule der DGOU (mit-federführend)

Deutscher Verband für Physiotherapie (ZVK)

Deutscher Verband der Ergotherapeuten (DVE) e.V.

Deutsche Gesellschaft für psychologische Schmerztherapie und –forschung (DGPSF)

Deutsche Rentenversicherung Bund

Leitliniensekretariat:

Dr. N. Steubesand

(CGS UserGroup)

e-Mail senden

Koordination:

Prof. B. Greitemann

 

Prof. R. Schmidt

Adressaten:

ÄrztInnen der beteiligten Fachgesellschaften, PsychologInnen, PhysiotherapeutInnen, ErgotherapeutInnen

Versorgungssektor:

Stationäre + ambulante Rehabilitation, Orthopädie, Ergotherapie, Physiotherapie

Patientenzielgruppe:

Patienten, die unter den Folgen einer Bandscheibenschädigung mit rad. Symptomatik leiden oder sich einer Operation an der Bandscheibe unterzogen haben. 

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Die Empfehlungen der Leitlinie wurden initial mittels Konsensuskonferenz unter neutraler Moderation erstellt. Für die Aktualisierung ist die Nutzung des Delphi-Verfahrens zur Konsensusfindung geplant.