Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 030 - 141
Klassifikation S1

Diagnostische Lumbalpunktion und Liquoranalytik

Anmeldedatum:

01.03.2018

Geplante Fertigstellung:

31.03.2019

Gründe für die Themenwahl:

Klinische Relevanz, besonders in Neurologie und Psychiatrie 

Zielorientierung der Leitlinie:

Festlegung von Qualitätsstandards für die diagnostische Lumbalpunktion, die Liquordiagnostik und –befundung, Interpretationshilfen für Liquorbefunde, Herausstellen differentialdiagnostisch relevanter Liquorbefunde 

Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. H. Tumani, PD Dr. H.-F. Petereit

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde e.V. (DGPPN)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Deutsche Gesellschaft für Liquordiagnostik und Klinische Neurochemie e.V. (DGLN) (mit-federführend)

Leitliniensekretariat:

Katja Ziegler, Sonja van Eys

DGN Dienstleistungsgesellschaft mbH
Editorial Office Leitlinien
Reinhardtstr. 27 C
10117 Berlin

Tel.: 030 531 43 79 46 oder 030 531 43 79 45

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. H.-Tumani

 

Priv.-Doz.-Dr. H.-F. Petereit

Adressaten:

Neurologen, Nervenärzte, Neurochirurgen, Psychiater, Neuroonkologen, Neuropädiater

Versorgungssektor:

Ambulante und stationäre fachärztliche Versorgung, Diagnostik

Patientenzielgruppe:

Erwachsene neurologische und psychiatrische Patienten, vor allem entzündliche und degenerative Erkrankungen des Nervensystems

Ergänzende Informationen:

Vorläufer in Buchform und auf der Homepage der DGLN